Ein neues Spiel


Innerer Zwiespalt. Unklarheit bezüglich eigener Bedürfnisse. Emotionale Achterbahnfahrten. Höhenflüge, Abstürze und harter Aufprall. Schreiduelle und Schweigestrafen. Eifersuchtsdramen und Schmollwinkel. Trennung und Herzschmerz. Sehnsucht und Suche.

Kommt dir das alles bekannt vor? Hast du davon endlich genug?

Falls ja, dann wird es für dich Zeit – und ich sage das jetzt radikal ungeschönt – endlich mal in die Gänge zu kommen, deinen hübschen Arsch hoch zu kriegen und wirklich-wirklich etwas zu ändern. Und damit meine ich nicht die Welt, den Wohnort, den Job, deine Ernährungsweise oder deinen Style. Und schon gar nicht meine ich damit deinen Partner. Ich meine damit dich.

Du, lieber Freund / liebe Freundin, du musst dich endlich ändern. Egal, wie du es drehst und wendest. Egal, wie gerne du die Wahrheit überhörst. Egal, wie unreif du gerne die Verantwortung von dir schieben magst, es bleibt letztlich an dir, selbstbestimmt und entschlossen, mit all deiner Kraft, mit all deinem Mut, mit all deiner Liebe zu dir selbst, sowie mit dem höchstmöglichen Aufwand bei vollem Risiko eine endgültige Wandlung zu vollziehen.

Wenn du das nicht tust, dann wirst du den Rest deines Lebens Problem X von Punkt A nach Punkt B und von dort nach C schieben, dabei immer frustiger, älter und letztlich ausgebrannt und leer werden, um am Ende so zu sterben.

Die Veränderung, die Erfüllung, auf die du hoffst, wird niemals – und ich wiederhole das jetzt – die wird niemals von außen zu dir kommen. Niemals. Sie wird nur und ausschließlich in dir selbst vollzogen werden können. Nur da kann sie stattfinden. Wenn du weiterhin auf die große Transformation, auf das große Glück durch äußere Umstände hoffst und wartest, wirst du letztendlich dein kostbares Leben mit Hoffen und Warten verschwendet haben. Du wirst dich ins Grab legen mit der Erkenntnis: „Shit! Ich habs verkackt.“

Darauf kannst du nicht wirklich stehen, oder? Das kann nicht dein voller Ernst sein, es so bleiben zu lassen, wie es bisher war. Falls du das doch willst, dann ist das okay. Weil es dein Recht ist, alles so bleiben zu lassen. Dann aber erspare dir selbst und vor allem auch der Welt dein Gejammer, deine Opferhaltung und dein Selbstmitleid, denn du hast es selbst so gewählt.

Falls du das aber endlich auflösen, falls du endlich wirklich-wirklich etwas verändern willst, dann tue es. Jetzt. Hier. Durch dein Commitment. Durch dein Statement zu dir selbst.

Stehe auf, setze eine Handlung und finde keine Ausreden, sondern Wege, um den inneren Zwiespalt, die Unklarheit bezüglich eigener Bedürfnisse, die emotionalen Achterbahnfahrten, die Höhenflüge, Abstürze und den harten Aufprall, die Schreiduelle und Schweigestrafen, die Eifersuchtsdramen und Schmollwinkel, die Trennung und den Herzschmerz, die Sehnsucht und die Suche endlich hinter dir zu lassen, um da anzukommen, wo du eigentlich immer schon hingehört hättest: Bei dir selbst!

Und wenn du da angekommen bist, dann schau zurück und lächle. Denn du wirst erkennen: Jetzt ist alles neu. Tabula rasa. Ein neuer Tisch, ein neues Blatt, ein neues Spiel. Mit dir selbst als Trumpf. Und deiner geklärten Sicht als Einsatz.

Falls du bereit zur diesem kraftvollen Schritt bist, dich endlich mit dir selbst und dem Leben zu versöhnen, dann klicke hier HIERund erfahre mehr…

In Liebe und Wertschätzung,
dein Andersmensch

© 2018 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:


Keine Sorge!
Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Seelenpartner?


Buddha sagte „Bist du bereit, sind es die Dinge auch!“ und manchmal fühlst du dich zwar bereit, bist es aber in Wirklichkeit noch nicht. Gerade in Beziehungsfragen ist der Mensch ein Meister darin, sich selbst zu täuschen. Er hat noch nicht einmal die letzte Begegnung psychisch abgeschlossen, wähnt sich aber schon bereit für die kommende. Und so stürzt er sich mit all den alten Verletzungen und Enttäuschungen von einer Beziehung in die nächste. Dadurch hofft er, es könne der neue Partner das ordnen, was durch vergangene Partnerschaften in Unordnung geraten ist.

Ohne zu bemerken, dass er sich immer tiefer in einer Abwärtsspirale befindet, die zwangsläufig zu erneuter Frustration führen muss, fliegt er von einer Blüte zur nächsten, obwohl deren Nektar von Mal zu Mal bitterer schmeckt. Er ähnelt einer Biene, deren Beinchen von Blütenstaub der Zwischenmenschlichkeit so schwer geworden sind, dass sie kaum noch fliegen kann. Sie summt mit aller Kraft, zappelt und ächzt, kommt aber nicht mehr in die Höhe. Sie trägt einfach zu viel Last mit sich – Höhenflug ausgeschlossen!

Auch du bist voller altem Ballast. Du blutest aus unzähligen Wunden. Du trägst Enttäuschung, Verletzung und Schmerz mit dir. Dein Herz ist verschlossen. Und auch dein neuer Partner ist voller altem Ballast, blutet aus unzähligen Wunden, trägt Enttäuschung, Verletzung und Schmerz in sich. Sein Herz ist verschlossen. So begegnet ihr einander als Bedürftige, die voneinander erwarten, durch die Bedürftigkeit aus der Bedürftigkeit gerettet zu werden. Ihr verliebt euch zwar, gebt euch dem Taumel dieses Rausches aus körpereigenen Drogen hin, innerlich aber seid ihr weder gelöst noch frei noch bereit. Ihr seid auf psychischer Ebene weder heil noch offen. Und sobald der Taumel der Verliebtheit nachlässt, wundert ihr euch, weshalb es mit euch beiden nicht besser klappt, als mit euren vorherigen Partnern. Solange ihr voller Enttäuschungen, Verletzungen, Bedürftigkeit und Idealvorstellungen seid, solange ist euer Herz verschlossen. Und solange euer Herz verschlossen ist, werdet ihr auch niemals erfüllt lieben können.

Zudem sind viele von euch auf Seelenebene sogar vertraglich an jemand anderen gebunden, weil ihr irgendwann in einem Anfall von Sentimentalität geschworen hattet, irgendeinen bestimmten Menschen aus eurer Vergangenheit für immer zu lieben – nur diesen einen und niemals wieder einen anderen! Weil sich diese Liebe zu dieser bestimmten Person nicht erfüllt hat und ihr nicht loslassen wollt oder könnt, glaubt ihr nun, diese Person wäre euer Seelenpartner. Schließlich habt ihr darüber schon so viel gelesen und gehört. Man hat euch allerhand Schwachsinn darüber erzählt, den ihr aus Mangel an echtem Wissen für wahr erachtet habt. Vor allem hat man euch gesagt, dass eine Liebe, die ihr nicht loslassen könnt oder wollt, wahrscheinlich euer Seelenpartner sein muss. Und je schwieriger und unmöglicher diese Begegnung für beide Seiten war, desto fester sollt ihr daran glauben, dass es sich um den Seelenpartner handelt – so klingt das, was man euch diesbezüglich beigebracht hat.

– Das aber ist totaler Schwachsinn! Du kannst deinem Seelenpartner solange nicht begegnen, solange du nicht gelernt hast, alleine zu sein. Du kannst deinem Seelenpartner solange nicht begegnen, solange du nicht all den alten Ballast losgeworden bist, die alten Wunden akzeptiert und sämtliche Seelenverträge gekündigt hast. Solange du nicht losgelassen hast und aus Bedürftigkeit von einer Beziehung in die nächste schlitterst, wirst du dein Leben lang auf deinen Seelen- oder Lebenspartner warten. Solange du verwundet, enttäuscht, beladen und bedürftig bist, solange bist du nicht bereit. Du bist erst dann bereit für den Seelenpartner, wenn du alle Erwartungen an ihn und sogar ihn selbst losgelassen hast, obwohl er noch gar nicht da ist. Erst dann, wenn du akzeptiert hast, dass der Seelenpartner noch nicht aufgetaucht ist, weil du bisher einfach nicht bereit warst, erst dann wird er auftauchen. Akzeptiere, dass der Seelenpartner schon längst bei dir wäre, wenn du bisher bereit gewesen wärst. Da er aber noch nicht an deiner Seite ist, musst du dir eingestehen, dass du noch nicht bereit bist. Denn wie Buddha schon sagte, sind die Dinge erst dann bereit, wenn du es auch bist.

Falls du dich bereit machen und aus unbrauchbaren Verhaltens- und Beziehungsmustern sowie aus karmischen Verträgen lösen willst, um Raum für eine wirklich tiefe Seelenverbundenheit zu schaffen, dann klicke hier: ZUM SEMINAR →

venus-findet-mars04

© 2017 text by David P. Pauswek – der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:


Keine Sorge!
Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Ruf nach dem Seelenpartner (ein Gebet)


All die Jahre meines Lebens habe ich auf dich gewartet, geliebte Seele. Obwohl ich nicht mehr nach dir suche, fühle ich nun, mein Herz ist bereit für dich. Die Engel der Liebe, jene, die für die Beziehungen zwischen Menschen zuständig sind, die habe ich beauftragt, dir diese Worte zu übermitteln:

Geliebtes!

Ich weiß, dass es dich gibt und ich weiß auch, dass du dich nach mir sehnst wie ich mich nach dir sehne.

Viele Beziehungen musste ich…

Möchtest du die ungekürzte Fassung dieses Artikels lesen?
Dann werde ganz einfach „PATRONIE“ von Andersmensch und gelange in den exklusiven Genuss zahlreicher Vorteile mit Mehrwert, indem du unsere Patreon-Seite besuchst und Mitglied unserer PATRONIE-Familie wirst. Dazu klicke einfach HIER→

Falls du Bereitschaft für erfüllende Partnerschaften entwickeln oder deine bestehende Verbinundung klären und erheben willst, um es zu vermeiden in die Single-Falle zu tappen, dann klicke hier: ZUM SEMINAR →

venus-findet-mars04

© 2011 text by David P. Pauswek – der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:


Keine Sorge!
Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.