WSDV: Influencer statt Influenza


Einigen scheint es aktuell egal zu sein, ob sie sich strafbar machen, indem sie das Grundgesetz brechen und unsere Demokratie vor unseren Augen unverblümt in eine Diktatur verwandeln. Sie tun es einfach, völlig ungeniert, dreist und ungeachtet der unausweichlichen Konsequenzen.

Geschichte hat uns jedoch gelehrt, was mit Despoten und Diktatoren geschieht. Sie alle wurden gestürzt, verurteilt und manchmal sogar hingerichtet vom eigenen Volke.
Und so wird es auch Konsequenzen für die Straftäter unserer Zeit haben. Das ist so sicher wie das Amen im Gebet.
Grundgesetz ist Grundgesetz. Grundgesetz muss Grundgesetz bleiben, sonst hätte es als solches keinen Wert. Jedwede Beugung, Verfremdung, Aussetzung oder Veränderung ist eine Straftat. Darum ist es Pflicht eines jeden Bürgers, dagegen Widerstand zu leisten.

Derzeit ist die Macht jener, welche Straftaten gegen das Grundgesetz begehen, noch größer als die Macht jener, welche dafür einstehen. Noch kommen die Straftäter ohne juristische Konsequenzen davon. Noch…
Sie glauben, sie könnten uns ungehindert unterdrücken. Sie glauben, sie kämen mit ihren Lügen durch. Sie rechnen damit, dass sie am längeren Hebel sitzen. Doch das tun sie nicht, denn sie haben in ihren überheblichen Berechnungen den wichtigsten Faktor offenbar unterschätzt, nämlich UNS!

Wir sind von schier ungeheuer großer Zahl. Unsere Zahl, unsere Menge ist monströs, unsere Macht gewaltig und nicht mehr zu bremsen, sind wir erst einmal in Bewegung gekommen. Gewiss verharrt der Großteil dieser Masse noch in Schockstarre, in Apathie und in Willfährigkeit. Doch das wird sich ändern, denn jede Lawine beginnt mit einem einzelnen Stein. Dieser Stein wurde bereits angestoßen, die Lawine rollt längst schon auf die Straftäter zu. Niemand kann sie noch aufhalten, denn sie wächst und wächst. Von Stunde zu Stunde, von Tag zu Tag wächst sie.

Noch versuchen die Straftäter gegen das Grundgesetz mit ihren gewaltätigen Mitteln zu verhindern, was sie niemals werden aufhalten können. Vielleicht werden sie bald schon vor einem Gericht stehen. Vielleicht ist es das Gericht der Straße. Vielleicht ist es das Höchstgericht. In jedem Falle aber ist es das Gericht des Volkes. Und dieses Volk wird sie zur Rechenschaft ziehen, so oder so.

„Man mag mich verhaften, man mag mir die Knochen brechen, man mag mir den Schädel einschlagen. Dann hat man zwar meinen Leichnam, keineswegs aber hat man dann meinen Gehorsam.“
– Mahatma Gandhi

Wir werden friedlich bleiben. Wir werden uns an die Maßnahmen und Gesetze halten. Aber wir werden nicht zurückweichen, keinen Millimeter. Wir werden die Freiheit und Grundrechte nach unserer Pflicht verteidigen mit allen gewaltlosen sowie gesetzeskonformen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen. Wir werden damit nicht aufhören. Je härter die Verletzungen unserer Grundgesetze ausfallen, desto stoischer werden wir sie verteidigen. Wie werden nicht weniger – wir werden stündlich, täglich und wöchentlich mehr.
Sie können viele von uns verhaften, verprügeln oder sogar töten, aber sie können niemals alle von uns verhaften, verprügeln oder töten.
Für jeden, den sie wegtragen, rücken hundert weitere von uns nach. Wir werden friedvoll bleiben, wir werden gewaltlos bleiben, aber wir werden nicht zurückweichen. Unser Nein zu deren Schandtaten ist eine Mauer, die nichts und niemand zu durchbrechen vermag, denn WIR SIND DIE VIELEN .

Es ist unser Recht und unsere Pflicht, Grundgesetz, Verfassung und damit Freiheit zu bewahren. Und jeder, der dieses Recht beschneidet, ist ein Krimineller. Wir beugen uns nicht vor Verbrechern, wir weichen nicht vor ihnen zurück. Wir bieten ihnen still, friedlich aber stoisch und in Überzahl die Stirn, denn WIR SIND DIE VIELEN . Unsere Beharrlichkeit, unsere Zuwendung zu Grundgesetz, Verfassung und Freiheit, vor allem aber unsere unfassbare Überzahl wird unser Vorteil sein. Wir werden sie durch Gewaltlosigkeit und den Schmerz, den sie uns zufügen, zum Einlenken bringen. Wir werden in ihnen etwas befeuern, das sie stets verdrängt haben: Die Furcht vor unserer Überzahl.

Sie sind mit allen Mitteln bemüht, uns durch Angst einzuschüchtern. Aber wir werden mehr und mehr. Mit jedem, der sich uns anschließt, vermindert sich die Angst. Mit jedem, der sich uns anschließt, steigt unsere Kraft. Und wenn unsere Kraft steigt, dann kippt das Machtgefüge bald schon in jene gesunde Richtung, die beweist: In einer Demokratie geht alle Staatsmacht vom Volke aus. Sobald wir diesen Punkt erreicht haben, werden sie aus Angst einlenken und den Rückzug antreten. Tun sie dies nicht, wird das ihr absoluter Untergang sein, denn WIR SIND DIE VIELEN !

Sei ein Virus! Stecke andere an. Nicht mit SARS-Cov19, nicht mit Influenza. Stecke sie an mit Gedanken. Mit Gedanken von Freiheit, mit Gedanken von Wahrheit, mit Gedanken von Widerstand, mit Gedanken von Ungehorsam, mit Gedanken von Mut, mit Gedanken von Beharrlichkeit. Stecke täglich einen Menschen mit diesem Virus, mit diesem Gedanken an. Lass uns zur Pandemie der Freiheit, des Erwachens und der Grundgesetze werden. Wir sind die Macht. Wir sind das Volk. Wir sagen NEIN zu euch und eurer Knechtschaft, weil wir JA zu uns und unserer Freiheit sagen. Es ist dies unsere Welt und es ist dies die Welt unserer Kinder. Es ist dies unsere Freiheit und es ist dies die Freiheit unserer Kinder. Wir tragen die Spitze einer durch und durch erkrankten Pyramide. Da wir die Basis sind, die die Spitze trägt, reicht ein einziger Schritt zur Seite, und die Spitze fällt.

Dies ist der Weg, den wir nun alle zu gehen haben. Auf diesem Wege werden wir Rückschläge erleiden, wir werden Angst haben, wir werden Bestrafung erfahren. Aber wir werden niemals aufgeben. Unsere Friedfertigkeit und unsere Beharrlichkeit bleibt ungebrochen als unsere größte Stärke. So werden wir gewinnen, denn: WIR SIND DIE VIELEN !

HIER GEHTS ZUM SHOP

© 2020 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


 

Die globale Erwärmung der Herzen


Wir leben in Zeiten totalen Umbruchs, in einer seelischen Eiszeit. Soziale Kälte, Egomanie und Materialismus haben sich als Usus der Massen etabliert. Niemals zuvor war ein spirituell-ethischer Klimawandel dringender. Die großen Helden, die wahren Wandler dieser Zeit werden nicht aus den Königshäusern, den Parlamenten oder Religionsstühlen geboren – aus der Stille, aus der Wärme des einzelnen Herzens wird die Revolution kommen. Denn es gibt sie, die heimlichen Leuchtfeuer, die leisen Sterne des Friedens und der Liebe. Wie Blumen blühen sie unter Disteln. Aus ihnen geht die Saat des wahren Wandels hervor.
Denn ich glaube an die globale Erwärmung der Herzen.

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

Wenn du dein wahres Heldentum entdecken sowie die Erwärmung deines Herzens stärken und kultivieren möchtest, dann klicke hier: ZUM SEMINAR
andersmensch-silent-sannyas04

© 2018 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Kein Gesetz kann eine Gesellschaft retten


Deine Gesellschaftssysteme „funktionieren“ nicht aufgrund von Moral oder gar Ethik, sondern auf Basis von Gesetzen. Das ist der Grund, weshalb sie nie wirklich funktioniert haben – ein Gesetz stellt Zwang dar. Zwang besagt, dass eine bestimmte Funktion erpresst wird, dass etwas befolgt werden soll, zu dem der Einzelne in seinem Herzen noch gar nicht bereit ist, weil es ihm an Bewusstsein dafür mangelt. Deshalb ist ein Gesetz immer mit Sanktionen verbunden, die zur Wirkung kommen, sobald es nachweislich nicht eingehalten wurde.
Du kannst alle Gesetze brechen – solange du dabei nicht erwischt wirst, hast du nichts zu befürchten. Jeder ist sich dieses Faktums bewusst. Aus diesem Grund ist jede Gesellschaft eine Gesellschaft der Bigotterie. Gesetze sind Ausdruck und Bekräftigung dieser Bigotterie, weil jedes Gesetz missbraucht, umgangen oder gebeugt werden kann. Je näher ein Individuum an der legislativen Instanz weilt, je höher es auf den Grundbausteinen deiner Gesellschaftssysteme – welche da Macht und Kapital lauten – gebaut hat, desto einfacher fällt es ihm, ein Gesetz zu missbrauchen, zu umgehen oder zu beugen. Das sagt dir, dass du bereits das Fundament deiner Systeme in den unbrauchbarsten Boden geschlagen hast – Macht und Kapital korrumpieren automatisch. Das liegt in der Natur der Sache.

Vielleicht wähnst du jetzt den Ausweg in der Moral. Doch Moral kann eine Gesellschaft ebenso wenig retten wie Gesetze. Du kannst Moral deshalb grundsätzlich vergessen – sie ist sowieso von Landstrich zu Landstrich eine andere. Moral wechselt wie der Wind, je nach Zeitgeist und Mode. Moral hat Heuchelei zur Schwester. Letztere geht immer schwanger, weil Moral nicht aus einem tiefen seelischen Bedürfnis des Individuums entsteht, sondern aus dem subtilen Zwang durch Konditionierung. Moral ist ausnahmslos entweder ein soziales oder ein religiöses Implantat; sie entsteht durch Konditionierung – werde dir dessen bewusst! Moralische Konditionierung, durch eine moralisch bigotte Gesellschaft geschaffen, erzeugt nur noch mehr Bigotterie – das ist Fakt.

Der einzige Ausweg für eine hoch entwickelte Gesellschaft ist spirituelle Ethik. Spirituelle Ethik basiert auf den erhabensten, den feinsten Ebenen menschlichen Seins. Diese Form der Ethik lässt sich in ihrer Grundstruktur weder missbrauchen noch umgehen noch beugen – spirituelle Ethik ist unveränderlich. Sie gilt auf der Herzebene als bindend ohne Zwang zu verursachen. Spirituelle Ethik ist ein tiefes, natürliches Bedürfnis nach liebevoller Menschlichkeit in der Seele des bewussten Individuums. Sie wurzelt im Gewissen des Einzelnen.

Wenn du also eine Gesellschaft willst, die wirklich „funktioniert“, dann gründe sie auf spiritueller Ethik. Dazu musst du als Individuum zunächst erwachtes Bewusstsein jenseits der Ich-Verhaftung erlangen. Ohne Bewusstsein kein Gewissen – ohne Gewissen keine Ethik. Kein Gesetz der Welt kann Gewissen und erwachtes Bewusstsein ersetzen oder gar schaffen. Das sollte dir klar sein. Sobald aber die spirituelle Ethik im Einzelnen da ist, braucht es keine Gesetze mehr. Gibt es keine Gesetze mehr, ist für eine Gesellschaft der Beweis erbracht, dass sie sich aus erwachten Individuen zusammensetzt. Eine solche Gemeinschaft folgt frei und freiwillig den Richtlinien spiritueller Ethik aber keinen Gesetzen mehr.

Wie gelangt der Einzelne nun zu feinerem Gewissen, zu höherem Bewusstsein, zur spirituellen Ethik?

– Ganz einfach: Hör auf, die falschen Führer zu wählen! Solange du jene wählst, die dir die meisten Gesetze bieten, wird sich nichts ändern. Solange du insgeheim jene zum Idol hast, die den Gedanken „Der Stärke wird gewinnen!“ verkörpern, stürzt du nur noch tiefer in den Abgrund deines gesellschaftlichen Dilemmas.
Wende dich vielmehr jenen zu, die dir liebevoll Wege offenbaren, zur höchsten Ethik zu finden, indem sie dir Techniken vermitteln, mit deren Hilfe du zu erwachtem Bewusstsein gelangst. Eines Tages wird jedem Einzelnen klar, dass es niemals einen anderen Weg in eine freie, gerechte und liebevolle Gesellschaft gab, als sich nicht mehr jenen zuzuwenden, die das meiste Kapital und die größte Macht besitzen, sondern jenen, die mit erhabenster Weisheit ausgestattet sind – das aber waren niemals die Politiker oder Priester. Es waren stets jene, die du heute „Meister“ nennst. Und diese haben dich immer zur Eigenverantwortung aufgerufen. Eigenverantwortung erlaubt dir zwar weniger Bequemlichkeit, aber sie macht dich letztendlich total frei.

Wenn du gelebte Eigenverantwortung in sämtlichen Aspekten deines Daseins kultivieren und kraftvollen Zugang zu deinem wahren Selbst erfahren möchtest, dann klicke hier: ZUM SEMINAR
andersmensch-silent-sannyas04

© 2013 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


 

Bevor sich Königreiche ändern


„Bevor sich Königreiche ändern, müssen sich erst die Herzen ändern.“
– Johannes der Täufer

Was ist damit gemeint? Nun, jede Veränderung beginnt im Inneren. Da wird nach Revolution verlangt und ein neuer Mob zieht durch die Strassen. Vielleicht werden keine Fäuste erhoben, aber es werden Transparente und Fahnen geschwungen, Parolen werden gerufen gegen einen „Gegner“ im Aussen. Es wird sehr laut gerufen, sehr inbrünstig marschiert, so als ziehe man in einen Krieg. Die Soldaten tragen zwar keine Uniformen, aber sie sind zu allem bereit.
Zu allem? Nein. Zu einem sind sie nicht bereit. Sie sind nicht bereit zu schweigen, das Marschieren und Parolen rufen einzustellen und die Revolution dort passieren zu lassen, wo sie in Wahrheit stattfinden müsste: in ihrem eigenen Inneren. In ihren Herzen.
Es gibt keinen Gegner im Aussen. Der einzige Gegner ist der im eigenen Herzen. Wenn man mit allen inneren Gegnern Frieden geschlossen hat, dann findet sich auch im Aussen keiner mehr.
Eine veränderte Welt beginnt mit dem Herzen des Einzelnen, nicht mit dem wütenden Mob auf den Strassen.
Sei du selbst die Veränderung. Führe sie in Stille herbei. Trage sie mit einem Lächeln nach aussen. Lebe die Revolution liebevoll und friedlich vor.
Ändere dein Herz.
Sei du selbst eine neue Welt.

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

Wenn du dein eigenes Herz dauerhaft und progressiv wandeln, zudem inneren Frieden entwickeln, der letztlich Teil des Weltfriedens wird, sowie Integrale Transzendenz in der Praxis erfahren möchtest, dann klicke hier: ZUM SEMINAR →
andersmensch-silent-sannyas04
© 2012 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.