Brich endlich durch


Wer oder was bestimmt eigentlich, ob du richtig tickst? Und wieso möchtest du zu jenen gehören, die richtig ticken? Ist im Gleichschritt zu denken, zu fühlen und zu leben tatsächlich ein erstrebenswertes Lebensziel? Weshalb fürchtest du, was andere über dich denken könnten?
Die Welt, in der wir leben, ist eine ziemlich gewalttätige Welt. Die äußerliche, die offensichtliche Gewalt ist schlimm. Viel schrecklicher aber ist die subtile, die unsichtbare psychische Gewalt des geistigen Diktats der Massen. Durch physische Gewalt kann man zu Tode kommen. Durch psychische Gewalt, durch unterschwelligen Zwang globaler Paradigmen findet man ein weitaus furchtbareres Schicksal: Man wird zum lebenden Toten! Sobald du dich darum sorgst, ob du so tickst wie die meisten, solange dich kümmert, was andere über dich denken, läufst du Gefahr, ein ebensolcher Zombie zu werden wie sie selbst.
Weißt du, du bist keine Uhr. Eine Uhr ist ein dämlicher Automat, gleichgeschaltet mit anderen Automaten. Du aber bist kein Automat, sondern ein Individuum. Zu ticken wie andere es dir vorschreiben bedeutet das Ende deiner Individualität. Deine Aufgabe und dein Lebensziel sollte jedoch sein, dich als wundervolles Unikat zu erkennen, durchzusetzen und zu verwirklichen.
Sobald du mutig und selbstbewusst genug geworden bist, um überall und vor jedem das zu repräsentieren und zum Ausdruck zu bringen, was du ganz allein für dich zu denken, zu glauben und zu fühlen entschieden hast, sobald hast du die Mauer der Matrix durchbrochen. Du hast das Joch des Massendenkens, des Lebens von der Stange endlich abgeschüttelt. Damit bist du zum Herrn über dich selbst herangewachsen. Du bist zu dem geworden, was die Göttlichkeit ursprünglich für dich geplant hatte.
Sage es dir wieder und wieder: „Ich akzeptiere die Kodierung dieser Sinnestäuschung nicht. Meine Sinne sind klar. Meine Wahrnehmung ist rein. Ich bin frei. Ich entscheide selbst.“
Wiederhole diese Sätze entweder laut oder leise, wann immer du nur kannst bzw. du dich in einer Situation befindest, die zum Empfinden deines Herzen unstimmig erscheint.
Du lebst nur dieses eine Mal in deiner gegenwärtigen Form. Verschwende deine Zeit nicht und gestatte nie wieder, dass man dir dein gottgegebenes Recht auf freies Denken, Fühlen und Leben beschneidet. Natürlich wirst du es nicht leicht haben auf diese Weise, aber du wirst dafür in einer solch umfassenden Art innerlich frei sein, wie du es niemals zuvor warst. Vergiss nicht: Du bist keine Uhr, daher finde deinen ureigenen Takt. Brich endlich durch!

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2018 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Das Andersmensch-Manifest


Ich rufe dich nicht dazu auf, dich über deine Mitmenschen zu erheben, weil du ein Andersmensch bist, denn ich habe dir wieder und wieder gesagt, dass „anders“ nicht „besser“ bedeutet; und ich werde dir das immer wieder in Erinnerung bringen.

Ich rufe dich dazu auf, dich über dich selbst zu erheben, über deine Kleinlichkeit, deine gesellschaftlichen Fesseln, dein Ego, deine geistigen Grenzen!

Ich rufe dich dazu auf, all deine inneren Richter – die Stimmen deiner Eltern, Lehrer, Freunde, Ex-Partner  – in deinem Geist zum Schweigen zu bringen und ausschließlich und einzig der Stimme deines Herzens zu folgen.

Ich ermutige dich dazu, deinen ureigenen Weg zu gehen. Entlasse deine Idole, deine Führer, deine Politiker in Frieden. Finde deine eigene Moral, gründe sie auf Ethik und Liebe, entwickle deine eigenen Ideale und begrabe alle Fremdideale, die das Feuer in deinem Herzen löschen möchten. Höre in dich hinein! – Da ist die Wahrheit, die einzige für dich gültige Wahrheit beheimatet – in deiner Mitte!

Ich ermutige dich zur Meditation in Stille, denn nur wer still wird in sich, der kann der eigenen inneren Stimme lauschen. Nur wer still wird, nur wer den Gedankensturm zum Schweigen bringt, der kann die ultimative Haltung des Beobachters erlangen. Werde zum unbeteiligten Zeugen dessen, was so ist. Werde zum Zuschauer deines Denkens, löse dich aus sämtlichen Identifikationen und Verhaftungen. Meditation in Stille ist dein Weg zu dir selbst, dein Weg zur totalen Freiheit – werde authentisch, lebe dein Leben total.

Ich fordere dich auf, deinen Impulsen zu folgen, denn sie sind dein Schlüssel zum Wunderbaren.

Ich fordere dich auf, alles loszulassen, was deiner persönlichen und spirituellen Entwicklung im Wege steht.

Ich fordere dich zur Rebellion auf – zu deiner ganz persönlichen Rebellion des Herzens!

Ich gemahne dich zur Gewaltlosigkeit, aber auch zur Unbeugsamkeit! Lass dich nicht mehr manipulieren durch starre Regeln, die andere für dich geschaffen haben, um dich schwach, klein und verängstigt zu halten. Folge deinen Visionen und Träumen – durch sie wirst du frei, durch sie wirst zu dem lebendigen Wunder, das du eigentlich sein möchtest. Individuelle Freiheit ist dein Geburtsrecht – ja, sie ist sogar deine Pflicht, weil es das Einzige ist, was dir niemand mehr nehmen kann, sobald du es erst einmal in deinem Herzen erlangt hast; du würdest eher dein Leben lassen, als deine innere Freiheit aufzugeben!

Ich rufe dich dazu auf, eine Initialzündung, ein Pionier, ein Visionär, ein Regelbrecher, ein Nonkonformist, ein Befreier, ein Erwecker, ein Revolutionär des Friedens und der Liebe zu sein!
Ich rufe dich dazu auf, durch dein Erwachen die Welt wachzurütteln aus ihrem Tranquilizer-Schlaf, aus ihrer Massenhypnose – hervorgerufen durch mentale Manipulation, mediale Propaganda, durch religiöse Dogmen, durch politische Ideologien, durch den pandemischen Einsatz von Chemikalien!
Befreie zunächst dich selbst, und dann nimm deinen Nächsten an die Hand und zeige ihm all die Wunder, all die Herrlichkeiten des Lebens in geistiger Freiheit, indem du ihn durch dein Vorbild anleitest, ebenso frei und wunderbar wie du selbst zu sein.

Ich fordere dich dazu auf, den Kindern zuzuhören, denn sie sind die wahren Lehrer der Welt – gib ihnen eine Stimme in deiner Gesellschaft! Wenn du deine Kinder wirklich liebst, dann gestatte ihnen Mitsprache, dann gewähre ihnen Raum zu wachsen wie wilde Bäume in endlosen Wäldern ohne Zäune und Mauern!

Ich rufe dich dazu auf, frei, wild, tapfer, mutig, authentisch und unbezwingbar, aber auch friedlich, sanftmütig, liebevoll und brennend in spirituellem Feuer zu sein, denn dies sind die Qualitäten, die einen wahren Veränderer, einen Rebellen der Neuen Welt, einen Andersmenschen ausmachen.
– Kein Mensch kann auf deinem Buckel reiten, wenn du ihn nicht krumm machst!

Ich rufe dich hier und jetzt erneut dazu auf, du selbst zu sein!

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2012 text by David P. Pauswek der Andersmensch. Foto by Emmanuelle Eiger © 2012. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.