Liebeskind


Gerne hätte ich mehr Zeit mit dir gehabt.
Und jene, die wir teilten,
hätte ich lieber damit zugebracht,
dich klarer zu sehen,
dich näher zu fühlen,
dich tiefer zu lieben.

Ich war noch nie so hoch,
ich war noch nie so hoch,
habe noch nie so laut gelacht,
niemals so laut gelacht.

Und ich würde dir gerne sagen:
Nichts wird mich jetzt stoppen!
Keiner wird mich aufhalten!
Bloß um zu wissen,
etwas wird mich stoppen.
Jemand wir mich aufhalten.
Es wird über mich kommen,
wie ein mächtiger schwarzer Vogel,
dessen weiche Schwingen Vergessenheit regnen.
Alles wird enden,
entschwinden in ein Nichts.

Noch aber erinnere ich mich.
Noch trage ich deine Wärme in der Brust.
Und mag sein, es klingt seltsam für dich,
wenn ich dir sage,
jetzt bist du ein kleines, violettes Flämmchen,
im Wind flackernd,
gleichsam und im selben Maße Freude wie Schmerz,
die Hallen meiner Seele ausleuchtend.

Ich schreibe deinen Namen auf Papier.
Daraus falte ich mir einen Flieger
und flitze damit zurück in unsere Tage,
weil ich dich einmal noch atmen hören will,
weil ich mich einmal noch so laut lachen hören mag,
weil ich einmal noch so hoch sein soll.

Nichts gibt uns die Zeit wieder.
Nichts dreht die Uhr zurück.
Nichts blättert nach hinten im Kalender.
Und wenn wir einander heute begegnen,
blicken wir durch unsere Augen wie aus Fenstern,
wie durch schmutzige Scheiben in ein Leben,
wo wir uns nicht mehr fremd sein müssen.

Ich werde da sein in diesem anderen Leben.
Wieder werde ich warten,
bis die Uhr 03:03 schlägt,
und du plötzlich mit mir bist.
Und ich werde abermals eine Münze für dich werfen.
Ich werde sie fallen lassen in einen Fluss,
dessen Namen ich mir diesmal merken will.

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2018 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Advertisements

Meermädchentraum


Von weiten Gipfel herab kullern sie,
die Tränen unvollendeter Geschichten.
Aber meine Finger,
warm und dir vertraut,
führen sie fort und ans Ende,
wischen schwangere Wolken beiseite
als wäre der Himmel eine Schultafel
auf der Gott unsere Sorgen und Freuden notiert,
nun gelöscht vom Schwamm meines Wollens.

Welle um Welle schlägt die See der Wandlung
gegen die brüchige Bordwand eines Schiffes,
dessen kühner Bug durch klamme Schichten pflügt.
Kein Navigator leitet uns heim,
kein Leuchtfeuer kennzeichnet den Weg zurück,
dahin, von woher wir kamen,
denn wir leben da nicht mehr.

Vom Grunde der See rufen sie,
säuseln Meermädchenlieder,
flüstern Meermdächenlügen,
schenken Meermädchenträume,
doch den Blick eisern am Kompass fixiert,
einem anderen Ruf folgend,
segeln wir den toten Tagen davon.

Dem alten Drachen,
seinen Reptilaugen,
der kalten Klaue seines Griffes,
erbarmungslos und giftig,
will ich dich lossagen,
kleine reine Seele.

Und da war einst Herz in meiner müden Brust,
da war ein Herz verlangend,
früher solch Szenerie zum Verfall ausgeliefert.

Heute aber greifen die Wälder nicht nach mir,
noch finden mich die Fluten,
denn ich hebe mich hinweg von dir,
du dunkle Stunde,
du Zweifler in den Wogen,
du Zerstörer heiler Kindertage,
selbst mit Schergen gefräßiger Sturmhunde
wirst du ihn nicht schlagen,
den Seemann am Steuer.

Ich wiege dich,
zartes Herz,
den Boden verlierend,
wiege ich dich als meinen Traum.
Ein Lied zum Mute summe ich dir,
die Reise vor uns,
dich bald ganz warm bei mir.

Es schlägt,
es pocht,
es lebt und sehnt mich herbei,
mein Herz da draußen auf einem Eiland,
weit entfernt, abgelegen und unbefleckt.
Es ruft, es liebt mich von dort,
mein Herz,
das lange schon außerhalb alter Brust schlägt.
Dort will ich sein.
Dahin, dahin und nirgendwohin sonst!

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2018 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


06.06.2012 ANDERSMENSCH spricht: “Wege zur inneren Stille”


ANDERSMENSCH spricht:

“Wege zur inneren Stille”

– Ein Vortragsabend unter freiem Himmel am Schweizer Thunersee
in Zusammenarbeit mit „Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung“

Wie finde ich Wege, um das Gedankenkarussell in meinem Kopf zu stoppen?
Wie bringe ich das Gefühlschaos in mir in Ordnung?
Wie gelange ich zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit?

THEMEN:
David P. Pauswek – der Andersmensch, spricht über Wege zur inneren Stille. Seine Vortragstournee führt den gebürtigen Wiener diesmal in die Schweiz an den magischen Thunersee. Seit über drei Jahrzehnten praktiziert er selbst Transzendentale Meditation und die von ihm selbst entwickelte Meditation in Stille – er weiß daher aus eigenem Erleben, dass sich die Lebensqualität und das Wohlbefinden enorm verbessert, um wie viel klarer der persönliche Lebensweg wird und zu welch tiefen spirituellen Erkenntnissen man gelangt, sobald man die ersten Schritte zur Stille im eigenen Inneren getan hat. Seine reichhaltigen Erfahrungen beim Erlangen tiefen inneren Friedens möchte er deshalb mit Interessierten in idyllischer Atmosphäre am wunderschönen Schweizer Thunersee teilen. Er zeigt dabei nicht nur praktische Wege auf, die bequem und spielend leicht ohne großen Aufwand im Alltag integriert werden können, sondern es werden auch die für seine Botschaft typischen Themen wie das „Authentische Selbst“ und das „Befreite innere Wesen“ angesprochen.

Wer offenen Herzens und wachen Geistes ist, der sei hiermit herzlichst dazu eingeladen, diesen Anders-Event als einen unvergesslichen Abend in herrlicher Umgebung am Schweizer Thunersee gemeinsam mit dem Andersmenschen und Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung zu genießen!

ORT:
Der Vortrag findet am Schweizer Thunersee unter freiem Himmel statt. Bei Regenwetter steht der Rückzug in die gemütlichen Räumlichkeiten von „Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung“ als Option zur Verfügung. Die Mitnahme einer Isomatte und/oder einer Decke als Sitzmöglichkeit wird dringend empfohlen! Bitte an die Möglichkeit denken, dass es abends eventuell kühl werden könnte, und deshalb Pullover oder Weste einpacken!

GOOGLE-ANFAHRTSPLAN: Google Maps

NAVI TAGS: Gheiweg 67, 3646 Spiez

TREFFPUNKT & UHRZEIT:
Am Mittwoch, den 06.06.2012, in 3646 Einigen am Thunersee – Schweiz, um 19:00 Uhr, bei „Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung“.

Für genaue Adresse bei Anmeldung:
Telefon: 033*5354718
und unter: Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung
sowie: info@yashanaa.de

KOSTEN: Der Energieausgleich für die Teilnahme beträgt pro Person CHF 36,–

ANMERKUNG:
Für Gäste aus dem näheren oder weiteren Umland bzw. dem Ausland stehen idyllische Übernachtungsmöglichkeiten zu günstigen Preisen zur Verfügung – ein paar Tage am wunderschönen Thunersee eignen sich hervorragend als erholsamer und preisgünstiger Kurzurlaub, um vom Alltag loszulassen und neue Energien zu tanken.

KONTAKTDATEN FÜR MEDIEN: andersmensch@alphamind.at

fb-logo-01
FACEBOOK LINK ZUM EVENT: facebook events

FOTOS ZUM EVENT:

Die Veranstaltung finden in Zusammenarbeit mit Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung statt.
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

Die wunderbare Landschaft rund um den Thunersee lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen.
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

Der magische Thunersee bei Gewitterstimmung – einfach traumhaft!
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

Abendstimmung am Thunersee.
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

Der Schutzdrache vom Thunersee…
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

Sonnenaufgang am Thunersee – atemberaubend!
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

Im Garten bei Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung befindet man sich in guter Gesellschaft…
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

Zu Gast bei Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung. Das urige Bauernhaus wurde im Jahre 1267 erbaut…
Foto © 2012 Yashaana – Raum für Wunder und Heilung

Bei Schlechtwetter steht der Rückzug in die idyllischen Räumlichkeiten von Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung zur Verfügung.
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

Bei Schlechtwetter steht der Rückzug in die idyllischen Räumlichkeiten von Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung zur Verfügung.
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

Bei Schlechtwetter steht der Rückzug in die idyllischen Räumlichkeiten von Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung zur Verfügung. Man könnte sich fast schon schlechtes Wetter wünschen bei diesem Anblick…
Foto © 2012 Yashanaa – Raum für Wunder und Heilung

06.06.2012 Vortrag

06.06.2012 ANDERSMENSCH spricht: „Wege zur inneren Stille“
Ein Vortragsabend im Heuschober – einfach ein Anders-Event. Auf diesem Bild: Herr Andersmensch und die Gastgeberin, Katrin Yashanaa ShriMa, bei einer kleinen Besprechung unter vier Augen, kurz bevor es los ging…
foto by Emmanuelle Eiger © 2012

06.06.2012 Vortrag

06.06.2012 ANDERSMENSCH spricht: „Wege zur inneren Stille“
Ein Vortragsabend im Heuschober – einfach ein Anders-Event. Auf diesem Bild: Der Andersmensch mitten im Geschehen…
foto by Emmanuelle Eiger © 2012

06.06.2012 Vortrag

06.06.2012 ANDERSMENSCH spricht: „Wege zur inneren Stille“
Ein Vortragsabend im Heuschober – einfach ein Anders-Event. Auf diesem Bild: Der Andersmensch in glühender Rede…
foto by Emmanuelle Eiger © 2012