17.03.2013 ANDERSMENSCH spricht: “Wege zur inneren Stille” bei der 1. Südburgenländischen Gesundheits- & Wohlfühlmesse


Flyer-andersmensch-messe-bg

ANDERSMENSCH spricht:

“Wege zur inneren Stille”

– Ein Vortragsabend anlässlich der 1. Südburgenländischen Gesundheits- & Wohlfühlmesse

Wie finde ich Wege, um das Gedankenkarussell in meinem Kopf zu stoppen?
Wie bringe ich das Gefühlschaos in mir in Ordnung?
Wie gelange ich zu mehr innerer Ruhe und Gelassenheit?

THEMEN:
David P. Pauswek – der ANDERSmensch – spricht über Wege zur inneren Stille. Seine Vortragstournee führt den gebürtigen Wiener diesmal ins Österreichische Südburgenland. Seit über drei Jahrzehnten praktiziert er selbst Transzendentale Meditation und die von ihm selbst entwickelte Meditation in Stille – er weiß daher aus eigenem Erleben, dass sich die Lebensqualität und das Wohlbefinden enorm verbessert, um wie viel klarer der persönliche Lebensweg wird und zu welch tiefen spirituellen Erkenntnissen man gelangt, sobald man die ersten Schritte zur Stille im eigenen Inneren getan hat. Seine reichhaltigen Erfahrungen beim Erlangen tiefen inneren Friedens möchte er deshalb mit Interessierten im Rahmen der „1.Südburgenländischen Gesundheits- & Wohlfühlmesse“ teilen. Er zeigt dabei nicht nur praktische Wege auf, die bequem und spielend leicht ohne großen Aufwand im Alltag integriert werden können, sondern es werden auch die für seine Botschaft typischen Themen wie das „Authentische Selbst“ und das „Befreite innere Wesen“ angesprochen.

Wer offenen Herzens und wachen Geistes ist, der sei hiermit herzlichst dazu eingeladen, diesen Anders-Event als einen unvergesslichen Abend im Kulturzentrum Oberschützen zu genießen!

INFOS ZUR MESSE:
Das körperliche und seelische Gesundheit einher gehen, davon ist mittlerweile wohl jeder überzeugt. Auch Elisabeth Mayer beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren intensiv mit diesem Thema und hat mit ihrem Verein „Union gemeinsam fit“ erstmals eine Messe organisiert, die gesundheitsbewusste Menschen zusammenführen soll.

Die „1. Südburgenländische Gesundheits- & Wohlfühlmesse“ kann auf stolze 35 Aussteller verweisen, die zu den verschiedensten Bereichen rund um die Themen Gesundheit und Wohlbefinden fachkundige Auskunft geben können.

Als besonderes Highlight nimmt ANDERSmensch David P. Pauswek mit seinem Vortrag „WEGE ZUR INNEREN STILLE“ als Gastreferent ab 20 Uhr an der Messe teil.

Weiter werden stündlich Vorträge u.a. zu folgenden Themen geboten:

• Kräuter
• Quantenmatrix
• Trinkwasser
• Schumann 3D Platten
• Physiotherapie
• Feng Shui
• Schule der Geistheilung nach Horst Krohne
• Numerologie

Auch für das leibliche Wohl der Gäste ist im Kulturzentrum Oberschützen bestens gesorgt.

ORT:
Kulturzentrum Oberschützen
A-7432 Oberschützen, Hauptplatz 8

GOOGLE-ANFAHRTSPLAN: Google Maps

NAVI TAGS: Kulturzentrum Oberschützen, 7432 Oberschützen

DATUM & UHRZEIT:
Am Sonntag, den 17.03.2013, Messe: 10:00 Uhr – 21:00 Uhr, Beginn des Vortrags: 20:00 Uhr

KOSTEN: Tageskarte Erwachsene € 5,– / Familienkarte € 8,–

ANMERKUNG:
Da im Vorfeld nicht genau bestimmt werden kann, wie lange der ANDERSmensch bei seinen Vorträgen jeweils sprechen wird, ist es möglich, dass die Veranstaltung über die angegebene Zeit hinaus dauert.

KONTAKTDATEN FÜR MEDIEN: andersmensch@alphamind.at

fb-logo-01
FACEBOOK LINK ZUM EVENT: facebook events

FOTOS ZUM EVENT:

Flyer-sbgld-messe01
Foto © 2013 by Union Gemeinsam Fit
messe-head01
Foto © 2013 by alphawolf
Das Kulturzentrum Oberschützen – hier findet die "1. Südburgenländische Gesundheits- & Wohlfühlmesse" statt, bei der als besonderes Higlight der Andersmensch seinen Vortrag "WEGE ZUR INNEREN STILLE" spricht und damit als Hauptreferent die Messe abschließt...
Das Kulturzentrum Oberschützen – hier findet die „1. Südburgenländische Gesundheits- & Wohlfühlmesse“ statt, bei der als besonderes Higlight der Andersmensch seinen Vortrag „WEGE ZUR INNEREN STILLE“ spricht und damit als Hauptreferent die Messe abschließt…
Das Kulturzentrum Oberschützen – hier findet die "1. Südburgenländische Gesundheits- & Wohlfühlmesse" statt, bei der als besonderes Higlight der Andersmensch seinen Vortrag "WEGE ZUR INNEREN STILLE" spricht und damit als Hauptreferent die Messe abschließt...Auf diesem Foto der Veranstaltungssaal aus der Sicht der Gäste...
Das Kulturzentrum Oberschützen – hier findet die „1. Südburgenländische Gesundheits- & Wohlfühlmesse“ statt, bei der als besonderes Higlight der Andersmensch seinen Vortrag „WEGE ZUR INNEREN STILLE“ spricht und damit als Hauptreferent die Messe abschließt…
Auf diesem Foto der Veranstaltungssaal aus der Sicht der Gäste…
Die stolze Burg zu Güssing im südlichen Burgenland...
Die stolze Burg zu Güssing im südlichen Burgenland…
Das Südburgenland gilt als der Wärmepol Österreichs...
Das Südburgenland gilt als der Wärmepol Österreichs…
Die wundervolle Landschaft des südlichen Burgenlands lädt zu traumhaften Wanderungen und entspannten Spaziergängen ein – ein Wochenendurlaub wird zum Erlebnis für die ganze Familie und tut Körper, Geist und Seele gut...
Die wundervolle Landschaft des südlichen Burgenlands lädt zu traumhaften Wanderungen und entspannten Spaziergängen ein – ein Wochenendurlaub wird zum Erlebnis für die ganze Familie und tut Körper, Geist und Seele gut…
Das pannonische Flachland des Südburgenlandes erlaubt herrliche Panoramablicke – ideal, um die Seele baumeln zu lassen und innerlich zur Ruhe zu kommen...
Das pannonische Flachland des Südburgenlandes erlaubt herrliche Panoramablicke – ideal, um die Seele baumeln zu lassen und innerlich zur Ruhe zu kommen…
Blick vom Ufer über den berühmten Neusiedlersee – auch "das Meer der Wiener" genannt... Der See ist von seiner Fläche her so ausgedehnt, dass man das gegenüberliegende Ufer nicht sehen kann – dazu wäre ein Fernglas nötig!
Blick vom Ufer über den berühmten Neusiedlersee – auch „das Meer der Wiener“ genannt… Der See ist von seiner Fläche her so ausgedehnt, dass man das gegenüberliegende Ufer nicht sehen kann – dazu wäre ein Fernglas nötig!

Ich nannte dich Hanna


walking-alone01In der Lotusblüte meines Herzens,
dort wiege ich dich immer noch
wie einen Embryo
– warm, sicher, weich.

Und jedes Mal,
wenn ich ihn gebären möchte,
wickelt sich die Nabelschnur fester,
raubt deine Flucht der Liebe die Luft.

Unter der Muschelschale meines Geistes
trage ich dich heimlich im zarten Fleisch,
ähnlich einem giftigen Dorn
– hart, kalt, stechend.

Und jedes Mal,
wenn du ihn herausziehen möchtest,
packe ich deine Hand,
ramme ihn mir noch tiefer hinein.

Alles an dir ist Schönheit,
jedes mit dir war Lust – selbst der Schmerz.
Und da als Einziges geblieben,
gebe ich ihn nicht auf.

Durch traumlose Nächte,
in den schattenfreien Illusionen
meines Rufes bist du weiterhin jene Eine
– Königin unter Göttinnen.

Ich starre durch dunkles Glas
auf jene Stelle,
an der du gestanden,
fassungslos und ungläubig bleibe ich zurück
– du kehrst nicht um, ziehst lächelnd stumme Kreise.

Deine Augen erstrahlen in Klarheit,
so lange vermisst,
so bitter ersehnt,
so viele Leben von ihrer Sanftheit verfolgt,
doch dieser hier ließ dich ziehen,
wieder und wieder,
duldet gespaltene Zungen und falsches Zeugnis
wider unserer Tage
– so versuchst du dich zu retten.

Anbetung, sagtest du in langen Nächten,
doch du knietest bloß in Angst.

All mein Halten an dir
ist mein Loslassen
– wir können Hand in Hand nicht gehen,
denn die Wahrheit ist:
Ich liebe dich – da ist nichts mehr zu sagen.

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2013 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Wenn Traurigkeit dich besucht


sadness02Wenn die Traurigkeit an deine Türe klopft, dann schicke sie nicht fort – lass sie ein. Schenke ihr dein müdestes Lächeln, so sie an der Türe deines Lebens steht, und lass sie ein. Entkorkt eine Flasche Wein, hört in wehmütiger Eintracht dein liebstes Herzschmerz-Lied – wieder und wieder. Kuschelt euch mit dem Tränenpolster ins Sofa und dann weint gemeinsam so ungeheuerlich, als wäre jeder Moment eine 7-Tage-Regenperiode im kalten November.

Wenn die Traurigkeit an deine Türe klopft, dann weise sie nicht ab – lass sie ein. Mach das grelle Licht aus, entzünde eine sanfte Kerze. Nimm sie in den Arm und bitte sie zu deinem hoffnungslosesten Tanz. Schluchze deine salzigsten Tränen an ihrer Schulter, wende das schwere Herz komplett von innen nach außen, verbrauche zwei Packungen Papiertaschentücher, aber biete auch ihr mit Regelmäßigkeit eines davon an, denn sie weint für dich.

Wenn die Traurigkeit an deine Türe klopft, dann schicke sie nicht fort – lass sie ein. Sie ist eine Freundin aus dem Theaterstück deines Lebens, ein wichtiger Teil davon. Schicke die Traurigkeit nicht fort, weise sie nicht ab. Als die graue Zwillingsschwester der Fröhlichkeit wispert sie zwischen jeder warmen Tränenspur ganz zart ein Lied von jenen Tagen, an denen ihre bunte Schwester dich besuchen wird – sie verspricht dir diese Zeit sogar und lehrt dich loszulassen, so wie der Himmel die Wolken den Regen lehrt.

Wenn die Traurigkeit an deine Türe klopft, dann lass sie ein – küsse sie gleich einem wohlvertrauten Gast, dessen Wiederkehr nicht neu ist. Schicke die Traurigkeit nicht fort, weise sie nicht ab. Sie unterweist dich in Hingabe an Vergänglichkeit und Neubeginn, bringt dir den heiligen Rhythmus des Lebens bei, denn ihre farbenfrohe Schwester – die Fröhlichkeit – folgt stets drei Schritte im Verzug, so schwört sie. Und tief in dir weißt du, Traurigkeit kennt die Lüge nicht.

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

Wenn du mit Traurigkeit und ähnlichen Empfindungen besser zurecht kommen und Frieden schließen willst, wenn du innere Gelöstheit, tiefe Stille und Transzendenz in der Praxis erfahren möchtest, dann klicke hier:
ZUM SEMINAR →
andersmensch-silent-sannyas04

© 2013 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Des Königs Liebe


beauty106Kurz nur verließ ich das Zimmer Nummer 14, um ganz profan, aber doch einem Alltagshelden gleich, deine Zigaretten aus dem Wagen zu holen.

Ich kann keine Sekunde ohne dich sein, wisperte deine Stimme, als ich wiederkam und du, gewickelt in ein weißes Laken, wartend im Türrahmen standest, um mich sanft zurück ins Bett und erneut in unsere Umarmungen, in unseren Duft zu bugsieren.

Der Ausdruck meiner Liebe blieb dir ein Rätsel, doch ist es die einzige Art Liebe, von der ich spüre, dass sie wirklich ist.

Du kannst tun und lassen, was immer du willst, und so es deinen Untergang bedeuten, so es dein Unglück sein sollte, so du deine Reise fortsetzen müsstest, wenn es sein möchte, sogar mit einem Anderen zu leben, mich immer wieder aufsuchend, mich stets aufs Neue verlassend – nichts, aber rein gar nichts, ändert das Fließen meiner Hingabe an dich, mein vollkommenes Fallen in unsere kurze, einmalige und unvergessliche Begegnung.

Wohin du auch gehst, mit wem du auch lebst – meine Liebe, die dich zur Königin aller Königinnen macht, meine Liebe bleibt dir.
Sie ist die unsichtbare Krone, dein heimlicher Thron.
Und daran ist keine Bedingung geknüpft, denn meine Liebe braucht die deine nicht. Meine Liebe wächst allein an der Tatsache, dass es dich gibt, und daran, uns erfahren zu haben in jenen kostbaren Augenblicken im Zimmer Nummer 14, als der Juli-Himmel über dem Schloss aussah wie gemalt, um für das göttliche Kunstwerk eines verlängerten Wochenendes auf die Erde zu kommen.

Die Liebe allein ist Grund für meine Liebe zu dir – einen anderen kenne ich nicht.

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2013 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Angekommen


mask01Ich fand Heimat in deinen Augen, die Welt in deinem Gesicht.
Augen, die blieben, ein Gesicht, das mich liebte.
Und dann wischte ich nach langer Zeit den Spiegel wieder blank.

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2012 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.