WSDV – Wer zur Demo geht, dient dem System


WSDV – Intelligenter Widerstand

DATUM & UHRZEIT:
Jeden Sonntag ab 13:00 bis 15:30 Uhr

ORT:
In deiner Innenstadt

500.000 Menschen zur Demo in Stuttgart angemeldet! Klingt toll. Klingt stark. Ist aber nicht toll. Und ist auch nicht stark. Denn wer glaubt, dass das alles nur geschieht, weil so viele Aufgewachte jetzt die Schnauze voll haben und sich total autonom gegen die Regierung stellen, der glaubt auch, am 24. Dezember käme der Weihnachtsmann mit einem Schlitten und brächte der ganzen Welt Geschenke.

Eine solch große Demo trotz Demonstrationsverbot?
Und da schaut die neofaschistische Regierung einfach zu?
Das hat der BND nicht schon längst vorher gewusst?
– Kann man tatsächlich so naiv sein, das zu glauben?

Es wurde eine zweite Covid-19-Welle angekündigt. Die wird es mit großer Wahrscheinlichkeit geben, denn der globale Plan ist noch nicht erfüllt und die derzeitige Lockerung der Maßnahmen soll nur eine kleine Verschnaufpause für Wirtschaft und Volk darstellen. Ein wenig Ruhe vor dem Sturm. So fließt wieder ein bisschen Blut in die durch enge Fesseln abgeschnürten Gliedmaßen der Massen.

Im Herbst geht es dann nämlich munter weiter mit noch größeren Restriktionen, mit noch schärferen Maßnahmen, mit noch rigideren Einschränkungen der Grund- und Freiheitsrechte, mit noch härteren Strafen gegen Corona-Sünder.
Dazu braucht es natürlich auch noch ein paar triftigere Gründe als das Virus allein. Es braucht vor allem Sündenböcke. Eine noch tiefere Spaltung des Volkes muss her. Groß-Demos kommen da sehr gelegen.
– Denn wem glaubst du, wird man dann die Schuld zuweisen für die zweite Welle?

– Ja, genau! Man wird die bösen Linkslinken-Nazi-Verschwörungstheoretiker-Aluhut-Träger-Corona-Assis dafür verantwortlich machen, weil die sich nicht an die Regeln halten konnten. Die mussten ja alle zu Demos gehen, wo sie wie bescheuerte Teenager jämmerliche Transparente wedelten, infantile Sprech-Chöre anstimmten und sich von der Polizei registrieren, verprügeln und verhaften ließen, um dann mit gebrochenen Nasen und blauen Augen bei Mama-Youtube in Videos zu heulen über die bösen, bösen Bullen.
Die Demonstranten, die Verschwörungstheoretiker, die Aluhut-Träger werden schuld daran sein, dass es wieder vermehrt Ansteckungen gab. Man hat ihn, den Sündenbock.
Eine halbe Million Menschen auf einem Fleck – da muss jetzt nicht mehr Wuhan oder Ischgl herhalten. Da dient Stuttgart erstklassig als Seuchenherd, als kleines Zentrum erneuter Ausbreitung des tödlichsten Virus, das die Welt je erlebte.
– So wird es laufen. Und die Demonstranten sind dabei das Instrument.

Das aber kannst du Schwachköpfen nicht klarmachen. Sie halten sich notorisch für Erwachte, laufen aber genauso der Herde hinterher wie jene, gegen die sie demonstrieren. Sie laufen eben einer anderen Herde nach, blind, blöd, blökend. Hauptsache Herde!

Wenn dann einer kommt und was von intelligentem Widerstand spricht, dann rümpft man die Nase unter dem Maulkorb oder tut so, als wäre die Erklärung zum intelligenten Widerstand zu viel Text und die Info zu schwer verständlich, weil man eben selbst ein Mitläufer ist, der, statt TV und Zeitung im Mainstream zu konsumieren, Kurzvideos auf Youtube und Vierzeiler-Memes auf Facebook konsumiert. Da lässt sich kaum ein Unterschied erkennen.
Offensichtlich aber ist die Abneigung gegen den Einsatz des eigenen präfrontalen Cortex. Nur nicht selbst denken. Nur nicht andere Wege gehen. Immer hübsch in der Komfortzone des Althergebrachten dümpeln. Da, wo alle hingehen, da gehen auch alle hin. Zumindest alle, die blöd sind. Und so läuft man halt mit, in diesem Falle zur Demo.

Es scheint für etliche unmöglich zu kapieren, dass der Plan gegen das Volk schlauer konzipiert ist als die Intelligenz eines Großteils des Volkes. Zu diesem Plan gehört auch die vermeintliche Toleranz für Groß-Demos. Diese lässt man einfach mal geschehen, lässt das Volk im Glauben, das alles ereigne sich völlig spontan. Das Volk ist dumm genug, nicht zu begreifen, dass solche Groß-Demos willkommener Teil des Planes sind.
Bei diesen Groß-Demos warten dann schon scharf gemachte Exekutivbeamte mit ihren Schlagstöcken, Schilden, Helmen, Masken, Dienstwaffen und Handschellen. Die freuen sich schon drauf. Und die unbelehrbare Masse hat wieder was, um ihre Pfeifkonzerte und Buh-Arien zum Besten zu geben. Danach gibt es aufgeregte Videos von Polizeigewalt, die im Netz viral gehen. Jeder ist entrüstet und glaubt, es müssten dann noch größere Demos her. Mehr desselben – die einzige Strategie der Geistlosen.
– Was für ein dämliches Spiel!

Und seitens der Machthaber reibt man sich die Hände. Man stößt mit teurem Champagner an, zieht noch ein paar Lines Koks, missbraucht noch mal ein paar Minderjährige und lacht sich ins Fäustchen. Es wird freudig damit spekuliert, eine solch riesige Demo möge doch endlich eskalieren, denn damit wäre der lange Weg zur dunklen Seite der Macht abgeschlossen, mein junger Jedi.
Damit hätte man endlich die plausible, öffentlich glaubhafte Begründung, viel früher mit den neuen Restriktionen durchzuziehen. Das käme mehr als nur gelegen.

Wie einige sehr gut Informierte wohlweislich wissen, schleust man ja regierungsseitig gerne auch bezahlte Radaumacher und Schlägertrupps unter Demonstranten. Nur für den Fall, dass es doch friedlich bleiben sollte. So geht man sicher, so bringt man am Ende doch Gewalt ins Spiel. Aber das ist wohl wieder nur krude Verschwörungstheorie.

Daher wünschen wir an dieser Stelle allen viel Spaß in Stuttgart! Die Bundeswehr soll ja auch bereits dort warten. Viel Freude beim Verprügeltwerden, bei lustigen Verhaftungen bei Stadion-Ambiente und beim Nichterreichen des gewünschten Ziels. Denn diese Demo, wie auch jede andere, wird genau das Gegenteil dessen bewirken, was man eigentlich damit bezwecken wollte. Wer mit dem alten Dreck eines alten, dreckigen Systems arbeitet, wird denselben Dreck nähren, den er auszumerzen wünschte. Wer System sät, wird System ernten.
– Nichts gelernt! Nicht genügend, setzen, danke!

Intelligenter Widerstand braucht intelligente Menschen. Es braucht Menschen, die ihre Neandertaler-Gene überwunden haben und daher fähig sind, Information zu sammeln, diese aufzunehmen, zu verstehen und umzusetzen. Es braucht kreative, spitzfindige Initiatoren, die das Gesetz kennen und Mechanismen und Schwachstellen des Systems geschickt zu nutzen wissen.
Wer intelligenten Widerstand leistet, der darf sich selbst nicht angreifbar machen. Es braucht keine Märtyrer – es braucht sanfte, weise, friedliche Helden. Es braucht keine Verhafteten, keine zerschlagenen Gesichter, keine polizeilich Bekannten – es braucht viele, freie, beharrliche, immer wiederkehrende Bürger, die Bürgerinnen-Präsenz leisten und zwar auf eine Weise, gegen die man nichts unternehmen kann. Es braucht Widerstand, der so intelligent ist, dass man ihn weder unterbinden noch übersehen noch überhören oder überwinden kann.

Demonstrationen sind nicht Widerstand – Demonstrationen sind bloß eines von vielen Mitteln der Unterdrücker, dem Volk die Möglichkeit zu geben, kurz Dampf abzulassen. Sie sind ein Teil der Freiheits-Simulation, nicht aber Freiheit.

Wer das System ändern will, der muss das hart an den Grenzen des Systems tun und zwar mit Mitteln, gegen die es keine Gegenmittel gibt. Das ist ein unumstößlicher Fakt.

Die meisten Demonstranten in Stuttgart, oder auch anderswo, mögen es zwar gut meinen, sie sind aber unwissentlich Diener des Systems allein schon durch die Demo, an der sie sich beteiligen. Der Großteil kommt sowieso nicht wegen Freiheit, Grundrecht oder Zwangsimpfung – der Großteil kommt aus Gründen der Langeweile der Ereignislosigkeit während der Quarantäne sowie aus Freude am Spektakel. Sensationslust und Freude an der Aufregung. Brot und Spiele. Es gibt ja derzeit keine Matches im Stadion – also, lasst uns zur Demo gehen. Da ist sicher was los!

Fazit: Wer es jetzt nicht begreift, der begreift es wohl nie. Intelligenter Widerstand findet sich nicht auf Demonstrationen – intelligenter Widerstand sieht anders. Intelligenter Widerstand ist zum Beispiel WSDV.

Falls du Teil dieses intelligenten Widerstandes sein möchtest, dann erfährst du ⏩ HIER mehr darüber. Wir freuen uns auf dich, denn WIR SIND DIE VIELEN.

HIER KRIEGST DU DEIN SHIRTZUM SHOP

fb-logo-01
FACEBOOK LINK ZUM EVENT:
facebook events

© 2020 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s