Lass die Finger von der Rache


Als man Buddha fragte, wie man mit Lügnern, Verrätern und ähnlichen Übeltätern umgehen solle, da lächelte er und antwortete: „Setze dich an den Fluß und warte, bis die Leiche deines Feindes an dir vorrübertreibt!“
Und Jesus sagte dazu: „Mein ist die Rache, spricht der Herr!“
– Mag sein, dass die Aussagen dieser beiden Meister aufs Erste hart klingen, doch wenn du begreifst, was der Kern der Aussage ist, wird dir klar, dass alles Unrecht sich eines Tages selbst straft, dass jede Lüge den Lügner eines Tages zu Fall bringt und dass ausgleichende Gerechtigtkeit jeden Übeltäter automatisch zur Rechenschaft zieht.
Du musst weder richten noch Rache üben – es ist genug, dass du weißt, die Augen der Wahrheit sehen dich. Daher: Lasse Unrecht das sein, was es ist – der Weg in das ganz individuelle Unglück des Übeltäters.
Sei milde und lasse die Mühlen der Gerechtigkeit mahlen, sei weder Richter noch Henker! Bleib im Zustand der Liebe, der Sanftheit und des stillen Wissens, dass du nichts tun musst, wenn dir Unrecht widerfahren ist – Unrecht ist das Geschwür im Gesicht des Übeltäters und es wird dort wachsen und wachsen, bis er sich einer Wandlung unterzieht. Lass die Finger von der Rache – sie macht dich bloß selbst zum Schuldner!

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2014 text by David P. Pauswek / foto by Emmanuelle Eiger © 2012. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz. Creative Commons Licensce

Advertisements

3 Gedanken zu „Lass die Finger von der Rache

  1. (¯`*•.¸♥╰☆╮¸¸.•*✿¯)
    ˏ.٠•♥ • ღℒℴνℯ ღ•♥ • •· ) ˙·٠•●•٠·˙
    (   ˙·٠•●•٠·ॐ N ҉ A ҉ M ҉ A ҉ S ҉ T ҉ E ॐღ
     ˙·٠•●•٠·˙♥*♥.¸¸.♥*ღ`҉҉´ღ`҉҉´ღ`҉҉´ღ`҉҉´ღ`҉҉´

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s