Erwachen und sein Auslöser


Immer wieder steht die Frage nach dem „Erwachen“ im Raum. Die Menschen zeigen weltweit großes Interesse an diesem naturwissenschaftlich-spirituellen Phänomen. Es ist einfach nicht mehr zu übersehen und daher auch nicht mehr zu leugnen, dass ein kollektives, globales Erwachen stattfindet. Der ungeheure Bewusstseinswandel ist offensichtlich. Da mir zu dieser Thematik immer wieder Fragen gestellt werden, möchte ich heute gerne ein paar Sätze dazu sagen…
Zunächst müssen wir uns die Frage stellen:

– Wie funktioniert dieses Erwachen?

Nun, das Leben läuft ziemlich mysteriös – ein einfaches Bild zu sehen, eine einzelne Aussage zu hören, einen bestimmten Satz zu lesen oder ein gewisses Gesicht zu erblicken kann bei manchen Menschen bereits den auslösenden Punkt erreichen. Da sind zurzeit Millionen menschliche Wesen, die an der Grenzlinie zum Erwachen stehen – ein winziger Schubs, ein kleiner Ruck und sie haben diese Linie überschritten.

Erwachen ist im Grunde keine große Sache. Es ist ganz einfach die Frage, ob dein Herz von der Göttlichkeit berührt wird. Erwachen findet immer durch eine göttliche Berührung des Herzens statt. Es spielt keinen Rolle, wodurch dies geschieht – eine Geste, ein Blick, ein Satz, ein Lächeln, ein Klang, ein Duft; das Herz kann durch alles und jedes göttlich berührt werden. Es ist wirklich unerheblich, wodurch es geschieht, weil das, wovon das Herz eines menschlichen Individuums berührt werden kann, schwer zu sagen ist. Vielleicht geschieht es durch die Stille, durch die Pause zwischen zwei Sätzen oder den Duft einer Blüte. Wenn aber das Herz auf diese spezielle Weise erreicht wird, wenn es göttlich berührt werden kann, dann findet spontanes Erwachen statt.

Es ist in Wahrheit so, dass dieser Punkt des Erwachens schon immer da war – jeder Mensch ist immer knapp dran an diesem Punkt. Ein kleiner Schubs, ein kleiner Ruck und die Person wird niemals mehr dieselbe sein. Und was auch immer der Mensch in diesem Moment des Erwachens kosten durfte – es wird in ihm wachsen, es wird zu einer größeren, tieferen Sehnsucht nach seiner eigenen Göttlichkeit, die sagt: „Komm näher, um mehr über mich zu erfahren, um mehr zu erfahren über das Wunder, das geschieht, um mehr zu erfahren über die Seelen, die daran arbeiten!“

Und das ist der Weg, wie ein Erwachter langsam aber sicher immer bewusster in das höchste Energiefeld des Schöpfertums eintritt. Von diesem Energiefeld aus wird er weitere Menschen erwecken durch seine Existenz. Er hat dazu vielleicht seine eigene Methode, oder aber er erreicht einfach durch sein simples Sein die Herzen anderer Menschen. Und es spielt wirklich absolut keine Rolle, was diese ihn fragen, es spielt auch nicht die geringste Rolle, was er antwortet – das Einzige, was eine Rolle spielt, ist, dass sie seine Gesten sehen, seine Stimme hören, von seinen Worten, seinen Blicken, seinem Duft, seiner Schwingung erreicht werden. Dadurch sind sie daran gebunden, von ihm beeinflusst zu werden – er wird über kurz oder lang ihre Herzen berühren.

Entweder sie fallen dann in eine unbeabsichtigte Liebe zu ihm, oder aber sie beginnen ihn vom ersten Moment an zu hassen. Aber was immer auch geschieht – Liebe oder Hass – er hat ihre Herzen berührt. Ihren Hass in Liebe zu wandeln ist dann nicht sonderlich schwer – das Schwierigste an der Sache war, ihre Herzen zu erreichen.
Jene, die sich in den Erwachten verliebt haben, werden nun nach seinen Büchern, CDs und Videos verlangen; und jene, die ihn hassen, werden dasselbe tun.

Sobald ein Mensch emotional mit dem Erwachten in Verbindung getreten ist, als Freund oder als Feind, wird er zum Teil dessen Werkes. Auch die Feinde sind dann Teil dieses Werkes – manchmal sind sie sogar eine größere Unterstützung als die Freunde, weil sie unentwegt gegen den Erwachten sprechen. Wenn man ihnen dann beim Sprechen zuhört, beginnen viele Menschen zu denken: „Warum bist du so aufgebracht gegen den? Wenn du gegen ihn bist, dann vergiss diesen Menschen doch einfach!“ Aber sie können den Erwachten nicht mehr vergessen, weil er ihr Herz berührt hat. Und jene, die den Gegnern zuhören, entdecken plötzlich Interesse an dem Erwachten – sie entwickeln Neugier. Diese Neugier bringt sie ins Schwingungsfeld des Erwachten, der ihr Herz berühren wird. Die Wandlung von dieser Neugier in eine Sehnsucht, in ein Verlangen, in eine Suche, ist dann nicht mehr schwer – es geschieht nahezu automatisch, weil sich jedes menschliche Individuum instinktiv nach dem Erwachen sehnt, und weil jeder Mensch stets ganz knapp dran ist an dem Punkt des Erwachens – nur ein kleiner Schubs, nur ein kleiner Ruck…

Erwachen ist nicht mehr als ein Blitz am Gewitterhimmel, ein winziger Augenblick, in dem das Herz durch das Lied der Göttlichkeit bei seinem Namen gerufen wird…

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2012 text by David P. Pauswek. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz. Creative Commons Licensce

Advertisements

Ein Gedanke zu „Erwachen und sein Auslöser

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s