Geister unserer Bestimmung


Trage mich sanft aber unerbittlich zu neuen Ufern,
bring mich zur Ziellinie, damit ich neu starte mit dir.
Tanze barfuß mit mir im Sommerregen,
bis der Himmel nicht mehr weint.
Küsse mich mit einer Zunge der Lust,
so dass es Nacht wird hinter meinen Lidern
und mir die Kraft in den Beinen versagt.

Lass die Zeit schmelzen wie das Wachs einer Kerze,
deren Flamme der Wind droht,
weil das Leben manchmal nicht genug ist.
Fließe in mich als herrliches Wesen,
ähnlich zweier Ströme im Delta,
sich wild windend durch die Ewigkeit.
Hab keine Angst jetzt, sei mutig an meiner Seite,
denn unsere Seelen kennen den Tod nicht.

Mache mich nicht traurig, aber bringe mich zum Weinen
vor der gnadenlosen Schönheit unserer Begegnung.
Wir wurden geboren, um miteinander zu atmen,
weil Liebe die einzige Bestimmung ist,
derer das Leben folgt.

Wilde Kinder sind wir,
die sich in den Wäldern der Welt die Knie blutig schlagen,
entschlossen zu jedem gemeinsamen Abenteuer.
Obgleich schon keiner das Ross der Verschmelzung zu stehlen wagt,
so lass wenigstens uns tapfer auf seinem mächtigen Rücken
in den Morgen reiten,
und unser Lachen soll hallen durch den Weltenraum
zum Zeichen unseres Wahnwitzes.

Niemand wird uns halten,
denn wir sind Geister unserer Bestimmung,
Länder erobernd, die noch nicht entdeckt wurden,
alle Schlachten beendend durch die Macht unseres Friedens,
der sich heimlich wie der Morgennebel
über den Wahnsinn der Welt legt.

Geister unserer Bestimmung – das sind wir.
Ein Mann und eine Frau,
bereit,
Eins zu sein und fortan
keine Namen mehr zu tragen,
weil das Du & das Ich sich erlöst in stiller Einheit.

– David P. Pauswek – der Andersmensch

 

© 2012 text by David Peterson Pauswek. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz.
Creative Commons Licensce

Advertisements

3 Gedanken zu „Geister unserer Bestimmung

  1. Ich bin immer wieder davon beeindruckt und zutiefst berührt mit wie viel Kraft, Authentizität und Schönheit Deine Seele zu Wort, Wortfluss, Wortozean wird. Ein Ozean dessen Wasser mich einnimmt, verschluckt bis in die tiefste Tiefe meines eigenen Seins, wo alles Dunkel und Alles Hell zu einem einzigen Gefühl von Liebe verschmilzt. Wenn ich Dich lese werde ich plötzlich Du, und ich, und alles…Dein Wort besitzt ein tiefes Zauber, dass das Tote in denen erweckt, die bereit sind, nicht mehr zu schlafen. Danke Du Andersmensch Zaubermensch!

    • wow! jetzt hast aber du mich verzaubert mit der schönheit deines wortes – du tust es sonst mit deinen wunderbaren artikeln (ich sehne mich nach dem nächsten und hoffe, meine sehnsucht wird schon bald gestillt!) – , aber mit komplimenten bist du ebenso großartig, vor allem, weil sie authentisch schwingen und die ehrlichkeit zur mutter haben. das ist deutlich spürbar. schmeichelt. belohnt. erhebt. macht froh.
      ich bewundere dich, liebe arsproanima und ich kann dir nicht oft genug sagen, wie dankbar ich bin, dir begegnet zu sein. ich sagte einst zu meinem bruder: „jeder mensch ist ein diamant. manche sind ungeschliffen, manche aber sind geschliffen und streuen durch das reinste prisma ihres seins das licht in die welt.“ – du bist ein geschliffener diamant für mich. ich danke für diese herzlichen worte, für deine loyalität, für unsere freundschaft und vor allem für dein sein. danke!
      in liebe, dave.

  2. …bin tief berührt von Euren Worten, Eurer Energie
    mit einem Licht und Liebevollen Gruß

    …Meinem Engel

    Mein Engel, leuchtend Kraft,
    im Hier, im Jetzt, tanzt Du mit mir
    in Schwermut und in Leichtigkeit
    weinend, lachend, stets bereit
    legst Deine Flügel zart um meine Seele,
    nimmst fort mir alle Last,
    strahlst aus unendlich großer Liebe,
    bewegst mich still, in Deiner Kraft,
    stillst meinen Hunger, beschützt und schenkst,
    nach dem ich dürste,
    mag oft auch vieles Dunkel mir erscheinen,
    Dein Herz erhellt doch stets mein Sein,
    wenn ich auch im dunklen liege,
    erhellt Dein Licht mit starker Liebe,
    den Weg zu Dir, und auch zu mir,
    der Seele Wiege
    Engel meines Herzens,
    ich danke Dir

    Philipp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s