Vor unversperrter Türe


Du bist der Himmel meiner Welt, doch du ziehst ihn wieder weg,
wie den Teppich meiner Träume, ganz wie dir beliebt.
Du bist der Kompass für den Hafen meiner Lebensziele,
der Leuchtturm meiner Seele, lockst mein Schiff an neues Land.

Du verbrennst in deinem Stolz, kauerst verzweifelt vor der Würde,
lügst vom Ende deiner Liebe, stürzt sinnlos in die Schlucht.
Du lässt uns leiden ohne Grund, bringst uns kalt um den Verstand,
verbrennst still in deinem Stolz, suchst den Schlüssel zu offener Türe.

Du bist die, die mich atmet, die mein müdes Herz am schlagen hält,
bist das ersehnte Morgenrot für unser Glück, der Mantel für die Nacht.
Du sendest vom Leuchtturm keine Zeichen, hoffst stur ich finde dich,
liegst einsam jeden Abend, wählst meiner Nummer aber nicht.

Du verbrennst in deinem Stolz, kauerst verzweifelt vor der Würde,
lügst vom Ende deiner Liebe, stürzt sinnlos in die Schlucht,
suchst verzweifelt nach dem Schlüssel zu unversperrter Türe.
Du sendest vom Leuchtturm keine Zeichen, hoffst stur ich finde dich,
liegst einsam jeden Abend, trittst durch die unversperrte Türe nicht.

David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2011 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Ruf nach dem Seelenpartner (ein Gebet)


All die Jahre meines Lebens habe ich auf dich gewartet, geliebte Seele. Obwohl ich nicht mehr nach dir suche, fühle ich nun, mein Herz ist bereit für dich. Die Engel der Liebe, jene, die für die Beziehungen zwischen Menschen zuständig sind, die habe ich beauftragt, dir diese Worte zu übermitteln:

Geliebtes!

Ich weiß, dass es dich gibt und ich weiß auch, dass du dich nach mir sehnst wie ich mich nach dir sehne.

Viele Beziehungen musste ich…

Möchtest du die ungekürzte Fassung dieses Artikels lesen?
Dann werde ganz einfach „PATRONIE“ von Andersmensch und gelange in den exklusiven Genuss zahlreicher Vorteile mit Mehrwert, indem du unsere Patreon-Seite besuchst und Mitglied unserer PATRONIE-Familie wirst. Dazu klicke einfach HIER→

Falls du Bereitschaft für erfüllende Partnerschaften entwickeln oder deine bestehende Verbinundung klären und erheben willst, um es zu vermeiden in die Single-Falle zu tappen, dann klicke hier: ZUM SEMINAR →

venus-findet-mars04

© 2011 text by David P. Pauswek – der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:


Keine Sorge!
Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.


Da du Abschied bist


Jetzt, da du Abschied bist,
geliebte Seele,
züngelt das Flämmchen
der Hoffnung flackernd
im Winde des Schicksals.

Jetzt, da du Wehmut bist,
geliebte Gefährtin,
tropfen die Wasser
der Zeit zäh und müde
vom sternbefreiten Himmel.

Jetzt, da du Sehnsucht bist,
geliebte Seele,
wächst die Eiche
der Absicht endlos ungebrochen
in die Nacht meines Daseins.

Jetzt, da du Abschied bist,
schützt dich nichts mehr
vor der Liebe in mir.

David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2011 text by David P. Pauswek der Andersmensch. All rights reserved.


Gefällt, dir unser ANDERSmensch-Blog? Wenn du die Informationen und Energien wertschätzen möchtest, kannst du den Betrieb und Erhalt dieser Website hier mit einer freiwilligen Zuwendung unterstützen:

Keine Sorge! Wir finanzieren durch deine Zuwendung nicht unsere Ferraris oder Lamborghinis. Etwa 60 Prozent deiner Unterstützung kommt umgehend unserem gemeinnützigen Projekt FREE HELP & HEALING zugute.