Als sie mich nach Liebe fragte


Und als sie mich nach Liebe fragte,
da ließ ich den Wind antworten,
der ihren zarten Körper umspielte,
ich ließ die Sterne
einen Regen an Küssen
auf sie herniederfallen
und gab der Nacht den Raum,
sie in den sanften Mantel
der Versöhnlichkeit zu hüllen.
Das Einzige,
was ich aus eigener Kraft tat,
war mein stilles Lächeln
von diesem Moment an
über all unsere gemeinsamen Jahre
zu spannen.
Mehr tat ich nicht.
Und es ward Liebe.

– David Peterson Pauswek

© 2011 by David Peterson Pauswek. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz.
Creative Commons Licensce

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s