Der Weg der Liebe


Alle Fremdliebe beginnt mit Eigenliebe. Eigenliebe ist die Liebe zu sich selbst. Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Sich selbst zu lieben ist eine Kunst. Selbstlos lieben kann man nur andere, denn in der Liebe zu Anderen hat das Selbst keinen Raum. Es löst sich auf in völliger Hingabe an die Bedürfnisse des Anderen, so es sich um die höchste Form von Liebe handelt. In der Absicht sich selbst zu lieben, darf man an sich selbst keine Bedingung stellen – bedingungslose Liebe ist nötig, um sich selbst zu lieben. Und diese Selbstliebe wirkt unwiderstehlich auf die Fremdliebe, zieht sie magnetisch an.
Alles beginnt und endet mit der Liebe zu sich selbst.

– David Peterson Pauswek

© 2011 by David Peterson Pauswek. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz.
Creative Commons Licensce

Advertisements

8 Gedanken zu „Der Weg der Liebe

  1. Ach ja … wie wahr. Allerdings leichter begriffen als umgesetzt. Doch ok … Übung macht auch da den Meister 😉

  2. ja, Sabine! es ist eine art übung. am einfachsten übt man es durch akzeptanz des eigenen SO-SEINS. einfach sich selbst annehmen wie man ist… 🙂 danke für das feedback.
    licht & liebe. 🙂

  3. … mir us da seele gschprochn 🙂

    ღ ~ •.¸¸❤¸¸.• ~ ღ ~ •.¸¸❤¸¸.• ~ ღ ~ •.¸¸❤¸¸.• ~ ღ

    Ich glaube an die Macht der Liebe,
    die Grenzen überschreitet,
    die persönliche Beziehungen vom Ich zum Du,
    vom Ich zum Wir der Weltgemeinschaft gelingen läßt.

    Ich glaube an die Macht der Liebe,
    die Tränen trocknet und Wunden heilt,
    die Elend und Not mit dem Mantel der
    geschwisterlichen Anteilnahme umfängt.

    Ich glaube an die Macht der Liebe,
    die den Schrei der Armen hört
    und ihnen in Solidarität
    die Hände reicht.

    Ich glaube an die Macht der Liebe,
    die Herzen bewegt
    und Distanzen zwischen den Menschen
    überwindet.

    Ich glaube an die Macht der Liebe,
    die Leben spendet
    und unseren Weg
    in die neue Zeit erhellt.
    ღ ~ •.¸¸❤¸¸.• ~ ღ ~ •.¸¸❤¸¸.• ~ ღ ~ •.¸¸❤¸¸.• ~ ღ

    • danke, Esther!

      sehr schöne worte! 🙂

      auch ich glaube an die Macht der Liebe! 😉 so sei es. amen.

      licht & liebe

  4. Wie immer ein wunderschöner Text, Danke. Diese Wahrheit ist manchmal nicht so einfach in die Tat umzusetzen. Ich bin gerade in meinem eigenen „Traininsprogramm“ und mein Körper ist mein Trainingspartner. Das nun schon einem 3/4 Jahr und seit 2-3 Tagen weiß ich von meinem ICH, dass ich wohl meine Lektion begriffen habe und sich mein Leben im Aussen zu verändern beginnt. Ich habe mir die Sprunggelenke, Wadenbein re. gebrochen (wollte einer Freundin helfen), die 3. Op brachte nicht den „Erfolg“, habe mich erst einmal von meine „schönen“ Schuhen verabschiedet..es war alles ein tränenreicher schmerzlicher Prozess, nicht nur rein körperlich…, ich habe begriffen, dass ich mehr bin, als 2 „gesunde“ Füsse, schaue mich im Spiegel an und freue mich über mich und zwar so, wie ich bin, mit all meinen Ecken und Kanten und „Unzulänglichkeiten“. Ich bin endlich wieder authentisch und durch meinen Körper noch mehr als zuvor. Gestern hatte ich zum 1. Mal auf der Seite der Ärzte, das erste Mal die Wahrnehmung, das sie mich hören, mir zu hören, was ich zu sagen habe und zwar, was mein Körper mir sagt und das war ein unbeschreibliches Glücksgefühl, welches mir jetzt sogar noch beim Schreiben die Tränen übers Gesicht fließen lässt… Ich stehe zu mir, zu meinem Körper, ich liebe mich jetzt endlich so, wie ich bin und schon verändert sich mein Aussen, mit Leichtigkeit. Alles ist möglich und Du triffst mit Deinen Texten genau mein momentanes Leben, mit diesen wunderschönen Worten…, dafür noch mal meinen tiefsten von Herzen kommen Dank.

    • liebe Astrid!

      es erfüllt mich mit freuden, wenn ich deine zeilen lese. JA!!! liebe dich selbst bedingungslos. es gibt nur ein maß, an dem sich der mensch messen kann: an sich selbst! Gott hat jeden von uns so gemacht wie Gott es für vollkommen hielt. vor der Göttlichkeit sind wir vollkommen in jedem augenblick unseres seins. das zu begreifen, damit zu leben und es völlig anzunehmen halte ich für den größten befreiungsakt unseres daseins. alleine unser fingerabdruck – der einmalig ist im ganzen universum – ist eine bestätigung dafür. nicht immer ist alles eitel, wonne sonnenschein, aber alleine die erkenntnis, nichts besonderes tun zu müssen, um vollkommen zu sein, ist eine wohltat. 🙂

      ich wünsche dir und deinen beinen von ganzem herzen baldige genesung. möge sich alles zu deinem höchsten wohle entwickeln. )

      licht & liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s