11.10.2014 DER STILLE KLANG DES SELBST

Hervorgehoben


– EIN MEDITATIONS-SEMINAR

INHALT DES SEMINARS
Das kurze aber intensive Seminar findet innerhalb eines Tages statt. Dieser Tag kann wohl einer der wichtigsten Deiner spirituellen und persönlichen Entwicklung werden, denn am Abend dieses Tages beherrscht Du die hohe Kunst der Meditation in Stille, die, wenn sie regelmäßig praktiziert wird, Dein Leben von Grund auf zum Besseren verändern kann.
– Mache Dir selbst ein lebenslanges Geschenk, indem Du dich für den Weg der Meditation entscheidest!

Auf angenehme und spielerische Weise werden sowohl theoretische Grundlagen als auch wissenschaftliche Fakten zu den positiven Effekten der Meditation vermittelt. Nachdem die drei Meditationsformen Prana,- Lichtkörper- und Engelmeditation von den Teilnehmern in der Praxis erfahren wurden, erfolgt die Einführung in die alphamind®-Meditation (Meditation in Stille), die unter vier Augen stattfindet.

Zum krönenden Abschluss meditiert die ganze Gruppe gemeinsam, denn eine Gruppenmeditation hat immer enorm positivenergetisches Potenzial, mit dem wir unsere Teilnehmer gerne in die Welt hinaus entlassen möchten.
– Fühle dich herzlich dazu eingeladen!

WELCHE MEDITATIONSTECHNIKEN WIRST DU BEI DIESEM SEMINAR ERLERNEN?
Die von alphamind.at® gelehrten Meditationspraktiken sind ideal für all jene, die einen unkomplizierten und sanften Weg zu sich selbst und innerer Harmonie suchen.

– Unsere Meditationstechniken:

  • Atemmeditation (Prana-Meditation)
  • Lichtkörpermeditation
  • Engelmeditation
  • Die alphamind®-Meditation (Meditation in Stille)

WAS IST MEDITATION?
Meditation ist eine anstrengungslose, stille Praktik, um sich aus kleinlichen Egoverhaftungen zu lösen und das Bewusstsein zu erweitern. Dazu ist täglich nicht mehr Zeit aufzubringen als zweimal etwa 15 bis 20 Minuten – einmal morgens, einmal abends. Durch diesen geringen Zeitaufwand profitierst Du in allen Lebensbereichen.
In der Meditation darf sich Dein Geist durch Achtsamkeits- oder Konzentrationsübungen beruhigen und sammeln. Die angestrebten Bewusstseinszustände werden oft mit Begriffen wie “Stille”, “Leere”, “Eins-Sein”, im “Hier und Jetzt sein”, “Gewahrsein”, “Seligkeit” oder “frei von Gedanken sein” beschrieben.

WARUM MEDITATION?
Meditation hat viele positive Wirkungen. Es handelt sich dabei um eine Methode, die gleichermaßen Körper, Geist und Seele stärken und heilen. Meditation kann von jedem Menschen – egal welcher religiösen oder weltanschaulichen Überzeugung – mit Gewinn praktiziert werden.
Neurologisch lässt sich die Wirkung des meditativen Zustandes als Veränderung der Hirnwellen messen. Wie Wissenschaftler feststellten, kommt es dabei zu größerer Aktivität im linken Stirnhirnlappen und verstärkten Gamma-Wellen im EEG mit ungewöhnlich großer Amplitude. Der Herzschlag verlangsamt sich, die Atmung wird vertieft, Muskelspannungen reduziert.
Zahlreiche internationale Studien weisen darauf hin, dass regelmäßige Meditation zu positiven Langzeiteffekten im Gehirn führt, die auch im Normalzustand nachweisbar sind. Am häufigsten wurde dabei wohl die Transzendentale Meditation untersucht. Bei erfahrenen Meditierenden konnten z.B. deutliche Verdickungen in Bereichen der Großhirnrinde, die für kognitive und emotionale Prozesse und Wohlbefinden wichtig sind, gemessen werden.

– Die Wirkungen von Meditation sind:

  • Körperliche und geistige Entspannung
  • Abbau von psychischen Spannungen, Ängsten, Schuldgefühlen
  • Abbau von stressbedingten Anomalien: Schlaflosigkeit, Stottern, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen
  • Verbesserung der Gesamtstimmung
  • Mehr Kreativität, Energie und Produktivität

– Die Ziele, die Du mit Meditation erreichen kannst, sind folgende:

  • Muskelverspannungen lösen sich
  • Symptomlinderung bei chronischen Erkrankungen
  • Verbessertes Immunsystem
  • Erhöhte Lebenserwartung
  • Natürliche Reduktion des Genussmittelkonsums (Alkohol, Nikotin, Drogen)
  • Bessere Konzentrationsleistung
  • Gelassenheit und überlegene Innere Ruhe
  • Erhöhtes und erweitertes Alltagsbewusstsein
  • Lösung aus der Ich-Verhaftung

DIE alphamind®-METHODE (MEDITATION IN STILLE)
Nach über 30 Jahren Meditationserfahrung gilt für uns das Meditieren als der Königsweg unter den bewusstseinserweiternden Techniken.
Die an unserem Institut unterrichteten Methoden wurden als die effektivsten erkannt, das Angebot ist breit gefächert – von der einfachen Atem- bis hin zur Lichtkörpermeditation. Die Meditation nach der alphamind®-Methode (Meditation in Stille) ist die wohl am wenigsten Ich-behaftete Praktik, die wir bei diesem Seminar anbieten.
Meditation in Stille ist ein Weg zu mehr Lebensfreude, innerem und äußerem Frieden, zu größerer Leistungsfähigkeit, gesteigerter Kreativität und besserer Gesundheit sowie höherer Lebenserwartung.
Sie hat sich durch jahrzehntelange Erfahrung aus diversen Meditationsformen (vor allem aber aus der Transzendentalen Meditation) entwickelt und soll helfen, einen Bewusstseinszustand zu erreichen, in dem äußerst klares hellwaches Gewahrsein und tiefste Entspannung gleichzeitig möglich sind. Das erklärte Ziel dieser Methode ist die aktive Aufmerksamkeitslenkung auf die erhabendsten Belange der Seele, das passive Loslassen egoistischer Verhaftungen sowie das Geschehenlassen des Reinen Seins.
Hilfsmittel der Technik ist ein Mantra, das auf einfache, natürliche und anstrengungslose Weise zu benutzen ist, ohne Zuhilfenahme von Konzentration oder Kontemplation. Du erfährst dadurch tiefe Stille bei gleichzeitig erhöhter Wachheit. Dieser “vierte Hauptbewusstseinszustand” (neben Wachen, Traum und Tiefschlaf), der auch Transzendenz genannt wird, stabilisiert sich während der Tagesaktivität mit fortschreitender Praxis – eine Entwicklung, die schließlich einmündet in die sinnliche Erfahrung der Einheit von Selbst und Welt (“Einheitsbewusstsein”).

BRAUCHST DU ZUM ERLERNEN VON MEDITATION SPEZIELLE VORAUSSETZUNGEN?
Die Antwort darauf ist ein schlichtes aber klares: Nein! Alles, was Du brauchst, um mit dem Erlernen der alphamind®-Methode beginnen zu können, ist Dein fester Entschluss und die Bereitschaft dazu. Es gibt weder Altersbegrenzungen noch gesundheitliche Einschränkungen, da Meditation in jedem Alter und in jeder Lebenssituation eine Hilfestellung bietet.
Auf leichte und spielerische Weise wirst Du behutsam in die einfache aber effektive Technik eingeführt und kannst schon bald von den zahlreichen Vorteilen der Meditation in Stille nach der alphamind®-Methode profitieren.

– Meditation ist ein wunderbar einfacher Weg zum Wahren Selbst und deshalb für alle Menschen geeignet – auch für Dich!

FÜHRT MEDITATION WIRKLICH ZUR ERLEUCHTUNG?
Nun, dazu müssten wir erst einmal einheitlich klären, was wir unter dem Begriff “Erleuchtung” verstehen. Wenn wir damit die Meisterschaft eines Jesus oder Buddhas meinen, dann kann Meditation mit Sicherheit zur Erleuchtung führen, denn schließlich haben das beide Meister auf ihre Weise bewiesen. Es wäre allerdings vermessen zu behaupten, Meditation sei der einzige Weg dorthin.
Die Philosophie von alphamind.at® sieht alle Wege, die Wege des Herzens und der Liebe sind, als brauchbare Wege zur Erleuchtung an, zumal wir ohnehin davon ausgehen, dass jeder Mensch bereits erleuchtet, sich dieser Erleuchtung jedoch nicht bewusst ist. Das Licht des eigenen Daseins ist allerdings ein mit jeder Erfahrung heller strahlendes Leuchten auf der nach oben offenen Helligkeitsskala – Meditation in Stille führt nach und nach zum individuellen Gewahrsein dieser Erleuchtung. So gesehen ist Meditation sicherlich ein zu anderen Wegen gleichwertiges Mittel, um das eigene Innere Licht ganz bewusst noch heller und klarer erstrahlen zu lassen.

– Auf alle Fälle führt Meditation zu einem zufriedeneren, erfüllteren und glücklicheren Dasein.

ÜBER DEN SEMINARLEITER & MEDITATIONSLEHRER:
David P. Pauswek – der Andersmensch – wurde 1972 in Wien geboren. Er kam als wacher Mensch – als sogenanntes Indigo Kind – zur Welt. Bereits im zarten Alter von 7 Jahren war er Schüler von Maharishi Mahesh Yogi (Indien, USA) und wurde so in die Technik der Transzendentalen Meditation eingeführt, die er bis zum heutigen Tage als fixen Bestandteil seines Lebens praktiziert, und aus der er schließlich die Meditation in Stille entwickelte.
Er wuchs als ältestes von 9 Kindern in einem spirituell-liberalen Umfeld auf und genoss seit frühester Kindheit die Förderung seiner kreativen und spirituellen Entwicklung.
Sein Lebensweg führte durch zahlreiche spirituelle Philosophien und Praktiken. Er betrieb private Studien und Forschung in Bereichen wie Schamanismus (unter anderem vor Ort in Kuba), Autogenes Training, Meditation, Mentaltraining aber auch in Ägyptologie (dazu bereiste er Ägypten von Kairo über Luxor und Theben bis nach Assuan), Quantenphysik und Grenzwissenschaft.
Sein buntes, erfahrungsreiches Leben führte ihn schließlich zu einer holistischen Weltsicht, zur ganzheitlichen Betrachtung des menschlichen Seins in all seinen Aspekten.
Der Anspruch, psychische, geistige, energetische und physische Aspekte optimal auszuschöpfen, führte 2010 zur Gründung des Institutes “alphamind.at® – Institut für Hypnose und Ganzheitliches Sein”.
Dort entwickelte er gemeinsam mit anderen Experten unter Einbeziehung seiner Ausbildungen und seiner jahrelangen Erfahrung die besonders effiziente alphamind®-Methode zur Selbstfindung und Neuerschaffung des eigenen Daseins, die nicht von kognitiven Ansätzen sondern durch intuitives ganzheitliches Erkennen der eigenen vergrabenen Potenziale geprägt ist.

WICHTIGE ANMERKUNG:
Da Du dein Meditationsmantra in einer kleinen, uralten und traditionellen Zeremonie unter vier Augen erhältst, bei der symbolisch eine weiße Blume übergeben wird, ist es wichtig, dass Du eine solche weiße Schnittblume zum Seminar mitbringst. Mit dieser weißen Blume, egal welcher Sorte, wird auch Dein Drittes Auge geöffnet. Die weiße Blume soll Deine ureigene Energie tragen – deshalb stellen wir ganz bewusst keine Blumen zur Verfügung! Bitte denke daran, und bringe eine solche weiße Schnittblume am Tag des Seminars mit!
Bitte beachte auch, dass wir Deine Anmeldung nur dann als verbindlich ansehen können, wenn sie über angeführte E-Mail-Adresse office@alphamind.at erfolgt – die Anmeldung via WordPress bzw. Facebook alleine reicht nicht! Wir danken an dieser Stelle für Dein Verständnis.

DATUM & UHRZEIT:
Am Samstag, den 11.10.2014, um 10:00 Uhr. Voraussichtliches Ende des Seminars gegen 20:00 Uhr.

VERANSTALTUNGSORT:
12161 Berlin Schöneberg, Görresstraße 28, links neben Haupteingang.

GOOGLE-ANFAHRTSPLAN: Google Maps

VERPFLEGUNG & UNTERKUNFT:
Wie üblich bieten wir gratis Kaffee, Tee, Softdrinks sowie ein kleines Büffet an, damit den ganzen Tag über für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt ist. Wir bitten allerdings um Verständnis, dass wir für Anreisende aus dem näheren bzw. weiteren Umland sowie aus dem Ausland keine Unterkünfte zur Verfügung stellen können – gerne sind wir aber bereit, Dir beim Finden eines geeigneten Quartiers für die Dauer des Seminars behilflich zu sein.

KOSTEN:
Der Energieausgleich für die Teilnahme beträgt aufgrund unseres speziellen Herbstangebotes pro Person NUR € 360,– statt wie üblich € 450,–
Für die verbindliche Reservierung eines Seminarplatzes ist bis spätestens 10 Tage vor Seminartermin (Einlangen auf unserem Konto) eine Anzahlung von € 90,– zu leisten. (Bankverbindung und Kontodaten werden bei Anmeldung via E-Mail übermittelt.) Der restliche Seminarbeitrag muss in vollem Umfang spätestens am Morgen des ersten Seminartages in bar bezahlt werden. Sollte der Betrag bis zu diesem Zeitpunkt nicht zur Gänze entrichtet sein, bitten wir um Verständnis, dass eine Teilnahme am entsprechenden Seminar leider nicht möglich ist.

TEILNEHMERANZAHL: mind. 3 Personen /max. 9 Personen

VERBINDLICHE ANMELDUNG UNTER: office@alphamind.at

fb-logo-01
FACEBOOK LINK ZUM EVENT:
facebook events

fb-profilbild01WEITERE INFOS AUCH UNTER: www.alphamind.at

FOTOS ZUM EVENT:

Schrein

Vor der Unterweisung: Der Schrein, an dem der Schüler in der Technik der *Meditation in Stille* unterwiesen wird – hier erhält er sein individuelles Meditations-Mantra. Ganz besonders schön anzusehen, wie das Licht der Sonne scheinbar zufällig auf das Bild Guru Dev’s fällt…
JAI GURU DEV!
Foto by alphamind.at – Institut für Hypnose und Ganzheitliches Sein © 2012

Nach der Unterweisung: Der Schrein, an dem der Schüler in der Technik der *Meditation in Stille* unterwiesen wird – hier erhält er sein individuelles Meditations-Mantra. Weiße Blumen, süße Früchte, edler Reis und Salz für Guru Dev…
JAI GURU DEV!
Foto by alphamind.at – Institut für Hypnose und Ganzheitliches Sein © 2012

17-02-2013

Da der Schüler sein Meditationsmantra in einer uralten, traditionellen Zeremonie unter vier Augen erhält, bei der symbolisch eine weiße Blume übergeben wird, ist es wichtig, dass er eine solche weiße Schnittblume zum Seminar mitbringt. Die weiße Blume soll die ureigene Energie des Schülers tragen – deshalb stellen wir ganz bewusst keine Blumen zur Verfügung!
– Dies hier sind die Blumen der Meditations-Schüler vom letzten Seminar… Sie duften immer noch herrlich als wunderbare Erinnerung an einen besonderen Tag…
JAI GURU DEV!
Foto by alphamind.at – Institut für Hypnose und Ganzheitliches Sein © 2013

Hier findet das Seminar statt! Der Gemeinschaftsraum, in dem die Teilnehmer den Großteil des Tages verbringen werden... Foto: © 2012 Patricia Lorsbach

Hier findet das Seminar statt! Der Gemeinschaftsraum, in dem die Teilnehmer den Großteil des Tages verbringen werden…
Foto: © 2012 Patricia Lorsbach

Der Raum, in dem die Einweihung unter vier Augen geschieht... Foto: © 2012 Patricia Lorsbach

Der Raum, in dem die Einweihung unter vier Augen geschieht…
Foto: © 2012 Patricia Lorsbach

Hier findet das Seminar statt! Der Raum, in dem die Einweihung unter vier Augen geschieht... Foto: © 2012 Patricia Lorsbach Hier findet das Seminar statt! Der Raum, in dem die Einweihung unter vier Augen geschieht... Foto: © 2012 Patricia Lorsbach

Gemütlich! Der Raum, in dem die Einweihung unter vier Augen geschieht…
Foto: © 2012 Patricia Lorsbach

© 2012 by alphamind.at – Institut für Hypnose und Ganzheitliches Sein
Der hier veröffentlichte Text sowie Titelbild und Veranstaltungsfotos sind Urheberrechtlich geschützt. Jedewede Vervielfältigung, Kopie (auch auszusgsweise) oder öffentliche Verbreitung, ganz gleich über welches Medium, ist strengstens untersagt und nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung von alphamind.at – Institut für Hypnose und Ganzheitliches Sein gestattet.

Lass die Finger von der Rache


Als man Buddha fragte, wie man mit Lügnern, Verrätern und ähnlichen Übeltätern umgehen solle, da lächelte er und antwortete: “Setze dich an den Fluß und warte, bis die Leiche deines Feindes an dir vorrübertreibt!”
Und Jesus sagte dazu: “Mein ist die Rache, spricht der Herr!”
– Mag sein, dass die Aussagen dieser beiden Meister aufs Erste hart klingen, doch wenn du begreifst, was der Kern der Aussage ist, wird dir klar, dass alles Unrecht sich eines Tages selbst straft, dass jede Lüge den Lügner eines Tages zu Fall bringt und dass ausgleichende Gerechtigtkeit jeden Übeltäter automatisch zur Rechenschaft zieht.
Du musst weder richten noch Rache üben – es ist genug, dass du weißt, die Augen der Wahrheit sehen dich. Daher: Lasse Unrecht das sein, was es ist – der Weg in das ganz individuelle Unglück des Übeltäters.
Sei milde und lasse die Mühlen der Gerechtigkeit mahlen, sei weder Richter noch Henker! Bleib im Zustand der Liebe, der Sanftheit und des stillen Wissens, dass du nichts tun musst, wenn dir Unrecht widerfahren ist – Unrecht ist das Geschwür im Gesicht des Übeltäters und es wird dort wachsen und wachsen, bis er sich einer Wandlung unterzieht. Lass die Finger von der Rache – sie macht dich bloß selbst zum Schuldner!

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2014 text by David P. Pauswek / foto by Emmanuelle Eiger © 2012. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz. Creative Commons Licensce

3 Jahre ANDERSmensch


**** WIR LASSEN HEUTE DIE KORKEN KNALLEN! ****

Denn heute vor genau 3 Jahren erblickte der offizielle WordPress Blog von ANDERSmensch das Licht der virtuellen Welt!

Wir, der ANDERSmensch & Team, blicken auf 1095 Tage und Nächte WordPress Blogging zurück. Vieles ist inzwischen geschehen. Wir gingen weite, sonnige und manchmal auch steile Wege; und fast erscheint es uns jetzt, als läge eine Ewigkeit hinter uns…
Nun, wir haben es nicht nur bis hierher überstanden, sondern auch enorm erfolgreich gearbeitet, wie wir in der Rückschau stolz behaupten können. Was heute vor 3 Jahren als Vision begann, wurde innerhalb dieser Zeit zu einer Lebensaufgabe, zu einer Welle, einer fortwährenden Bewegung innerhalb der Raumzeit. In Liebe haben wir die Aufgabe des Andersmensch als Geschenk angenommen, in Liebe fahren wir fort. Wir sind gewachsen, wir durften reifen, wir sind kontinuierlich in der Expansion.
All das haben wir natürlich ganz besonders auch unseren zahlreichen Freunden, Sannyasins, Lesern und Fans zu verdanken, die uns über all die Zeit begleiteten. Deshalb wollen wir an diesem denkwürdigen Tag ganz fett “DANKE, dass es DICH gibt!”, verkünden!

“Lebe das Leben, liebe das Leben, tanze das Leben!”

Namasté.

– David P. Pauswek – Der Andersmensch & Redaktion Andersmensch

© 2014 text by David P. Pauswek. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz. Creative Commons Licensce

Atemlos


Die Wolkendecke meines Traumes zerreißt. Mit dem gleißenden Arm einer aufgehenden Sonne dringt zunächst ihre Berührung, dann ihr Lächeln in den sich lichtenden Dämmer vor.
Das Blinzeln meiner Augen – erste Blitzlichtfotografien dieses Morgens.
Ich sehe sie an, nachdem ich aus dem Nachtzug meines Schlafes ausgestiegen bin, um nach dem vertrauten Gepäck für das Leben diesseits das Träumens zu greifen.
Den einen Arm in die Matratze gestützt, den vollendeten Oberkörper aufgerichtet, neigt sie den Kopf sanft, zieht mit dem Zeigefinger der anderen Hand zart die Konturen meiner Lippen nach.
Es wirkt, als schüttle auch sie Träume aus dem Vorhang ihrer dunklen, armenischen Mähne. Für einen Augenblick ist sie wieder jene wilde, strahlende Kriegerin, die Bogenschützin, die mich mit einem einzigen Pfeil töten wird, bevor sie sich in eine aufopfernde Mutter verwandelt, die nachts mit ihrem Liebsten Dinge tut, für die noch keine Wörter erfunden wurden.
Es ist warm in dem künstlichen Mutterleib unter der Bettdecke, den wir in den knappen Stunden unseres Schlafes, unserer unausweichlichen Ohmacht teilten.
Sie lächelt.
Wortlos küsse ich im Geiste jedes Fältchen dieses Gesichts.
Es war immer ihr Gesicht, stets genau dieses Lächeln.
Weich weben die Fäden ihres Nachtduftes durch eine Trägheit, an diesem Augenblick haftend, wie das unsichtbare Netz eines Nordseefischers.
Ich atme, atme das schwere Parfüm ihres Körpers, das Fluidum unsere Nacht.
Ich atme.
Ich atme diesen Morgen, wie alle anderen Morgen mit ihr zuvor.
Ich atme ihr Wesen, wie all die bisherigen Leben mit ihr.
Ich atme sie.
Ich atme sie ein und nie wieder aus.
Wenn ich sie berühre, wenn meine Hände die Landschaft ihres Körpers wieder und wieder erkunden, sie gewissenhaft kartografieren, damit mir auch kein noch so winziges Detail unentdeckt bleibt, dann ist es, als tropfe aus meinen Fingern wie Regen meine Seele in die warme Geborgenheit der ihren.
So, als könne ihre Haut mich trinken, als füllten wir einander gegenseitig, ohne uns zu erschöpfen.
Wann immer unsere Körper sich finden, wann immer das eine Wesen, das wir zusammen als Einheit ergeben, in unserer Umarmung entsteht, finden wir Frieden.
Wir vergessen für die Kostbarkeit dieser Momente jene Wüsten, durch die wir einander treiben, durch die wir unsere Liebe auf gnadenlose Teststrecken jagen. Wir vergessen die Ödländer, in die wir dann dem anderen in stiller Verzweiflung folgen.
Ich atme sie ein.
Ihre Seele als mein Atem.
Die Meine als der ihre.
Und im Wahnsinn unseres Kusses begreifen wir aufs Neue:
Ohne einander gibt es kein Morgen, keinen Traum, keinen Atem mehr.

David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2014 by David P. Pauswek. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz.
Creative Commons Licensce

Liebe ist keine Einbahnstraße


Es ist nicht wahr, dass du erst dich selbst lieben musst, um andere lieben zu können. Dieses “Finde erst zur Selbstliebe, sonst kannst du keinen anderen lieben!” ist ein weiteres esoterisches Dogma. Es wurde von Schafen für Schafe in die Welt gesetzt. Es wurde erfunden, damit du Seminare und Workshops besuchst, damit du Bücher und Tonträger kaufst, die dich Selbsliebe lehren wollen. Wenn du Liebe nicht in dir trägst, dann kann sie dir auch keiner lehren. Niemand kann dich die Liebe lehren – weder die Selbstliebe noch die Liebe zu deinem Nächsten!
Denke und fühle vor allem selbst: Es gibt Phasen in deinem Leben, da kannst du dich selbst nicht ausstehen, da ist es dir unmöglich, dir selbst Liebe entgegenzubringen. Und trotzdem liebst du in diesen Phasen deine Kinder, deine Eltern, deinen Partner, deine Freunde.
Du musst nicht erst zur Selbstliebe finden, um deinen Nächsten lieben zu können, denn Liebe ist keine Einbahnstraße – sie funktioniert und fließt in beide Richtungen! Du kannst durchaus über die Fremdliebe zur Selbstliebe finden und vice versa. Und es ist sehr wohl möglich, einen Anderen zu lieben, dich selbst aber abzulehnen – der Großteil der Menschheit lebt nach diesem Schema. Das Schöne daran aber ist, dass du durch die Liebe zu einem anderen Menschen mehr und mehr erkennst, dass auch du liebenswert, dass auch du es wert bist, geliebt zu werden durch dich selbst, denn Liebe verwandelt alles. Liebe ist zu allem fähig, sie macht alles möglich! Jeder, der dir anderes weismachen will, ist nichts weiter als ein esoterischer Staubsaugervertreter, ein Schaf, ein bunter Papagei, der fleißig nachplappert, was andere ihm vorgegeben haben.
Du musst nicht erst dich selbst lieben, um deinen Nächsten zu lieben, denn Liebe ist keine Einbahnstraße. Vergiss das nicht! Und lerne endlich selbst zu denken und zu fühlen, denn es ist kein Zeichen von Bewusstheit, unreflektiert jede Torheit zu übernehmen, bloß weil sie populär ist.
“Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!” bedeutet, du sollst versuchen, der Liebe kein Maß aufzuzwängen; du sollst alles und jeden im selben Maße lieben. Aber es bedeutet mit absoluter Sicherheit nicht, dass du deinen Nächsten erst dann lieben kannst, wenn du dich selbst liebst. In der Liebe gibt es kein “Wenn, dann…”, weil ein “Wenn, dann…” eine Bedingung darstellt. Liebe aber ist immer ohne Bedingung. Und Liebe ist sicherlich keine Einbahnstraße.

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2014 text by David P. Pauswek. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz. Creative Commons Licensce

30.08.2014 ANDERSMENSCH spricht via Talk Radio


okitalk-head02ANDERSMENSCH spricht via Talk Radio und Du kannst Teil der Sendung sein…

DATUM & UHRZEIT:
Samstag, 30.08.2014 ab 20:00 bis 23:00 Uhr

ORT:
Live On Air via www.okitalk.com

MODERATOR:
Andersmensch

KATEGORIE:
Spirituelle Zone – Livestream mit Aufzeichnung – Studio 2 – Der ANDERSMENSCH –

THEMEN:

Die Zukunft der Menschheit liegt demgemäß im Herzen. Der nächste erforderliche Evolutionsschritt des Menschen ist zweifelsohne die Entdeckung und vollständige Entwicklung echter Intelligenz. Der Sitz echter Intelligenz befindet sich, entgegen dem bestehenden Paradigma, im Herzen – nicht im Verstand. Echte Intelligenz ist Bewusstsein – Herzintelligenz…
– Der Andersmensch © 2014, Zitat aus: Echte Intelligenz ist Herzintelligenz

Andersmensch spricht zu Themen wie:
  • Meditation in Stille
  • Ratio vs Herz
  • Was ist Herzintelligenz?
  • Wege zur Herzintelligenz
  • Bewusstsein & Partnerschaft
  • uvm

– Stelle heute Deine Fragen.

fb-logo-01
FACEBOOK LINK ZUM EVENT:
facebook events

okitalk-logo02
AUFZEICHNUNG DER SENDUNG:
OKiTALK-Archiv

KONTAKT:
OKiTALK – Der Talk von Mensch zu Mensch…
ANDERSMENSCH – Die offizielle Facebook-Seite

Das Andersmensch-Manifest


Ich rufe dich nicht dazu auf, dich über deine Mitmenschen zu erheben, weil du ein Andersmensch bist, denn ich habe dir wieder und wieder gesagt, dass “anders” nicht “besser” bedeutet, und ich werde dir das immer wieder in Erinnerung bringen.

Ich rufe dich dazu auf, dich über dich selbst zu erheben, über deine Kleinlichkeiten, deine gesellschaftlichen Fesseln, dein Ego, deine geistigen Grenzen!

Ich rufe dich dazu auf, all deine inneren Richter – die Stimmen deiner Eltern, Lehrer, Freunde, Ex-Partner usw. – in deinem Geist zum Schweigen zu bringen und ausschließlich und einzig der Stimme deines Herzens zu folgen.

Ich ermutige dich dazu, deinen ureigenen Weg zu gehen. Entlasse deine Idole, deine Führer, deine Politiker in Frieden. Finde deine eigene Moral, gründe sie auf Ethik und Liebe, entwickle deine eigenen Ideale und begrabe alle Fremdideale, die das Feuer in deinem Herzen löschen möchten. Höre in dich hinein! – Da ist die Wahrheit, die einzige für dich gültige Wahrheit beheimatet – in deiner Mitte!

Ich ermutige dich zur Meditation in Stille, denn nur wer still wird in sich, der kann der eigenen inneren Stimme lauschen. Nur wer still wird, nur wer den Gedankensturm zum Schweigen bringt, der kann die ultimative Haltung des Beobachters erlangen. Werde zum unbeteiligten Zeugen dessen, was so ist. Werde zum Zuschauer deines Denkens, löse dich aus sämtlichen Identifikationen und Verhaftungen. Meditation in Stille ist dein Weg zu dir selbst, dein Weg zur totalen Freiheit – werde authentisch, lebe dein Leben total.

Ich fordere dich auf, deinen Impulsen zu folgen, denn sie sind dein Schlüssel zum Wunderbaren.

Ich fordere dich auf, alles loszulassen, was deiner persönlichen und spirituellen Entwicklung im Wege steht.

Ich fordere dich zur Rebellion auf – zu deiner ganz persönlichen Rebellion des Herzens!

Ich gemahne dich zur Gewaltlosigkeit, aber auch zur Unbeugsamkeit! Lass dich nicht weiterhin manipulieren durch starre Regeln, die andere für dich geschaffen haben, um dich schwach, klein und verängstigt zu halten. Folge deinen Visionen und Träumen – durch sie wirst du frei, durch sie wirst zu dem lebendigen Wunder, das du eigentlich sein möchtest. Individuelle Freiheit ist dein Geburtsrecht – ja, sie ist sogar deine Pflicht, weil es das Einzige ist, was dir niemand mehr nehmen kann, sobald du es erst einmal in deinem Herzen erlangt hast; du würdest eher dein Leben lassen, als deine innere Freiheit aufzugeben!

Ich rufe dich dazu auf, eine Initialzündung, ein Pionier, ein Visionär, ein Regelbrecher, ein Non-Konformist, ein Befreier, ein Erwecker, ein Revolutionär des Friedens und der Liebe zu sein!

Ich rufe dich dazu auf, durch dein Erwachen die Welt wachzurütteln aus ihrem Tranquilizer-Schlaf, aus ihrer Massenhypnose – hervorgerufen durch mentale Manipulation, mediale Propaganda, durch religiöse Dogmen, durch politische Ideologien, durch den pandemischen Einsatz von Chemikalien!

Befreie zunächst dich selbst, und dann nimm deinen Nächsten an die Hand und zeige ihm all die Wunder, all die Herrlichkeiten des Lebens in geistiger Freiheit, indem du ihn durch dein Vorbild anleitest, ebenso frei und wunderbar wie du selbst zu sein.

Ich fordere dich dazu auf, den Kindern zuzuhören, denn sie sind die wahren Lehrer der Welt – gib ihnen eine Stimme in deiner Gesellschaft! Wenn du deine Kinder wirklich liebst, dann gestatte ihnen Mitsprache, dann gewähre ihnen Raum zu wachsen wie wilde Bäume in endlosen Wäldern ohne Zäune und Mauern!

Ich rufe dich dazu auf, frei, wild, tapfer, mutig, authentisch und unbezwingbar, aber auch friedlich, sanftmütig, liebevoll und brennend in spirituellem Feuer zu sein, denn dies sind die Qualitäten, die einen wahren Veränderer, einen Rebellen der Neuen Welt, einen Andersmenschen ausmachen.
– Kein Mensch kann auf deinem Buckel reiten, wenn du ihn nicht krumm machst!

Ich rufe dich hier und jetzt erneut dazu auf, du selbst zu sein!

– David P. Pauswek – Der Andersmensch

© 2012 text by David P. Pauswek / foto by Emmanuelle Eiger © 2012. Der hier veröffentlichte Text unterliegt einer Creative Commons Lizenz. Creative Commons Licensce